13.
02.
NLA Männer | Autor: Kuoni Patrick

"Wir haben etwas zu unkonzentriert begonnen"

Der Malanser Torhüter Yannick Vogt wurde gegen Waldkirch St.Gallen nur in unregelmässigen Abständen geprüft. Er erklärt, warum das für den Torhüter nicht so angenehm ist und zieht Bilanz nach dem knappen 6:5 Sieg.

Voller Fokus: Der Malanser Torhüter Yannick Vogt musste gegen Waldkirch immer wieder nach brandgefährlichen Kontern eingreifen. (Bild: Erwin Keller)

Wie bist du mit deiner Leistung zufrieden?
Yannick Vogt: Luft nach oben ist sicherlich noch vorhanden. Ich will mich deshalb auf jeden Fall noch steigern. Gerade im Hinblick auf die Playoffs wo wir dann auf andere Gegner treffen, die deutlich häufiger aufs Tor schiessen.

Was war heute die Schwierigkeit?
Ich hatte nicht viel zu tun. Manchmal kam mehrere Minuten kein Schuss auf mein Tor. Aber dann kommt plötzlich wieder ein gefährlicher Konter für den du bereit sein musst. Es ist in so einem Spiel nicht ganz einfach, die Konzentration zu behalten.

Was sagst du zur Partie deiner Vorderleute?
Wir haben etwas zu unkonzentriert begonnen und trafen das gegnerische Tor zu wenig. Ausserdem spielten wir etwas zu viele Fehlpässe. Wir brauchten etwas Anlaufzeit bis wir im Spiel waren. Aber wir haben uns von Drittel zu Drittel gesteigert.

Ist der Sieg zu tief ausgefallen?
Ja, das würde ich sagen.

Wie gut schätzt du deine Chancen ein, dass du in den Playoffs als Nummer eins gesetzt bist?
Das ist momentan noch schwierig abzuschätzen. Ich denke nächste Woche werden wir mehr wissen. Es ist natürlich auch möglich, dass wir (Vogt und Christian Hartmann) uns zu Beginn abwechseln

Nun warten zum Abschluss der Qualifikation mit den Tigers und Köniz noch zwei starke Berner Mannschaften. Was müsst ihr in diesen Spielen besser machen?
Wir müssen es schaffen, unser Spiel über die vollen 60 Minuten konstant durchzuziehen.

Die Unihockey Tigers Langnau müssen bis auf unbestimmte Zeit auf Ivan Brechbühl verzichten. Der Stürmer leidet unter einer alten Knie- und Fussgelenkverletzung. Brechbühl fällt länger aus
Vor der zweiwöchigen Nationalmannschaftspause haben sich die Grasshoppers dank einem knappen 6:5-Auswärtssieg bei Zug United die Leaderposition geschnappt. Dies allerdings... NLA Männer, 7. Runde
Gleich sechs Punkte gelangen Patrik Doza beim 10:4-Sieg von Köniz gegen die Jets. Er hat sich damit den Sprung ins Team der 6. Runde ebenso verdient wie Sandro Cavelti, der... Team der Runde 6
Bevor der Meisterschaftsbetrieb bei den Männern aufgrund der Euro Floorball Tour während zweieinhalb Wochen ruht, kommt es am Mittwoch und Donnerstag zu den ersten Spielen... NLA Männer: Vorschau 7. Runde

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich35:2217
2.SV Wiler-Ersigen56:2715
3.Floorball Köniz38:3315
4.UHC Alligator Malans41:2614
5.UHC Uster33:2912
6.HC Rychenberg Winterthur37:4610
7.Zug United46:449
8.Chur Unihockey41:459
9.Tigers Langnau35:439
10.Waldkirch-St. Gallen34:467
11.Kloten-Dietlikon Jets32:534
12.UHC Thun26:402
1.piranha chur58:1421
2.Kloten-Dietlikon Jets42:2018
3.Wizards Bern Burgdorf42:2214
4.Skorpion Emmental Zollbrück31:1913
5.Unihockey Berner Oberland34:2212
6.UHC Laupen ZH22:379
7.R.A. Rychenberg Winterthur19:436
8.Zug United15:416
9.Aergera Giffers17:442
10.UH Red Lions Frauenfeld13:311
1.Ad Astra Sarnen41:2615
2.Floorball Thurgau42:2815
3.Unihockey Basel Regio37:3013
4.Regazzi Verbano UH Gordola39:3212
5.Unihockey Langenthal Aarwangen32:3012
6.Ticino Unihockey32:339
7.UHC Sarganserland37:348
8.I. M. Davos-Klosters33:317
9.Floorball Fribourg27:375
10.RD March-Höfe Altendorf27:425
11.Pfannenstiel Egg24:343
12.UHC Grünenmatt17:311
1.FB Riders DBR33:2617
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf30:2315
3.Waldkirch-St. Gallen31:1713
4.SU Mendrisiotto29:2111
5.UH Appenzell31:2411
6.Unihockey Basel Regio36:349
7.UH Lejon Zäziwil35:417
8.Floorball Uri20:246
9.UC Yverdon18:296
10.UHC Trimbach17:414

Quicklinks