12.
04.
NLA Männer | Autor: Zug United

Zug United mit Rochaden

Zug United vermeldet verschiedene Kadermutationen. Von den Ausländern bleibt nur Billy Nilsson - Marcus Thunvall, Jiri Koutny und Aki Hietanen werden allesamt in ihre Heimat zurückkehren. Dafür haben die Zentralschweizer die beiden Schweden Carl Kostov-Bredberg und Patrik Rokka verpflichtet. Ganz am Rande kommuniziert der Verein auch, dass Radim Cepek neu als Headcoach amten wird.

Zug United mit Rochaden Radim Cpek wird ab der nächsten Saison das Kommando an der Zuger Bande haben. (Bild: Michael Peter)

Zug United wird die zweite Saison in der NLA in praktisch unveränderter Zusammensetzung in Angriff nehmen können. Allen voran können die Zentralschweizer ein drittes Jahr auf ihren Topskorer und Superstar Billy Nilsson zählen, der mit knapp 60 Punkten die offensive Lebensversicherung war. In der kommenden Saison soll ihn Patrik Rokka unterstützen. Der 24-jährige Rechtsausleger stürmte zuletzt für den IBK Dalen in der höchsten schwedischen Liga.

Als Ersatz für den Finnen Aki Hietanen, der nach drei Saisons in Zug in Heimat zu Nokian zurückkehrt, konnte Zug den Schweden Carl Kostov-Bredberg verpflichten. Der 24-jährige Verteidiger war zuletzt bei Sirius in Uppsala engagiert und spielte sich damit auch in den erweiterten Kreis der Nationalmannschaft.

Neben Hietanen kehrt auch der Schwede Marcus Thunvall wieder in seine Heimat zurück; ebenfalls das Team verlassen wird der Tscheche Jiri Koutny. Ansonsten bleibt die Mannschaft zusammen. Leistungsträger wie Manuel Staub, Thomas Grüter, Sandro Poletti, Steven Fiechter oder Yannick Schelbert haben um eine weitere Spielzeit mit Zug United verlängert. Aus dem Nachwuchs der Grasshoppers kehrt der frühere Zug-Junior Tobias Flütsch in die Zentralschweiz zurück. Weiter werden neben dem Junioren-Internationalen und aktueller U19-Capatin Severin Nigg weitere eigene Junioren ins Förderkader aufgenommen. Somit ist die Kaderzusammensetzung fast abgeschlossen.

Zu einer Rochade kommt es auf der Trainerbank. Der bisherige Assistent Radim Cepek wird zum Cheftrainer befördert, während Sascha Rhyner, seit diesem Jahr neu Cheftrainer der Frauennationalmannschaft Tschechiens, auf die Position des Assistenten wechselt. Marco Bischof ergänzt den Trainerstab weiterhin als Assistent.

31303.jpg
Das Geheimnis ist gelüftet: Patrik Rokka wird sich Zug United anschliessen. (Bild: Per Wiklund)

Bereits am Freitag beginnt die erste Doppelrunde der noch jungen NLA-Saison mit je einem Spiel der 3. und der 4. Runde. Am Samstag und Sonntag werden dann die restlichen je... NLA Männer: Vorschau 3./4. Runde
Der UHC Uster hat sich beim letzten Heimspiel von Thomas Aellig und Manuel Hummer verabschiedet. Beide prägten in den letzten Jahren das Spiel der Zürcher Oberländer.... Verabschiedung mit Legendenstatus
Beim Spiel am Samstag gegen den SV Wiler-Ersigen kehren gleich vier ehemalige WaSaner in ihre alte Heimat zurück. Im Interview geben Claudio und Nico Mutter, Andrin... Quartett zurück in der Heimat
Ins Team der 2. Runde haben es mit Andreas Dahlqvis (Zug) und Deny Känzig (Wiler) zwei Stürmer geschafft, die gleich vier Mal eingenetzt haben - der Schwede beim 6:3-Sieg... Team der Runde 2

Community Updates

Tabellen

1.Waldkirch-St. Gallen16:76
2.SV Wiler-Ersigen14:86
3.UHC Alligator Malans13:55
4.UHC Uster12:114
5.Zug United13:123
6.Tigers Langnau12:123
7.Grasshopper Club Zürich6:63
8.HC Rychenberg Winterthur8:123
9.UHC Thun9:122
10.Kloten-Dietlikon Jets6:131
11.Floorball Köniz7:120
12.Chur Unihockey7:130
1.Wizards Bern Burgdorf7:13
2.Unihockey Berner Oberland8:33
3.Kloten-Dietlikon Jets5:23
4.piranha chur4:23
5.Aergera Giffers4:32
6.UH Red Lions Frauenfeld3:41
7.Skorpion Emmental Zollbrück2:40
8.UHC Laupen ZH2:50
9.Zug United3:80
10.R.A. Rychenberg Winterthur1:70
1.I. M. Davos-Klosters17:106
2.Ad Astra Sarnen12:75
3.Floorball Thurgau15:125
4.Unihockey Basel Regio11:64
5.Unihockey Langenthal Aarwangen13:113
6.Ticino Unihockey14:143
7.Pfannenstiel Egg13:133
8.Regazzi Verbano UH Gordola11:123
9.RD March-Höfe Altendorf9:152
10.Floorball Fribourg10:151
11.UHC Grünenmatt8:151
12.UHC Sarganserland9:120
1.Waldkirch-St. Gallen10:33
2.UH Appenzell4:13
3.FB Riders DBR7:53
4.Unihockey Basel Regio5:33
5.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf5:42
6.UHC Trimbach4:51
7.Mendrisiotto Ligornetto5:70
8.Floorball Uri3:50
9.UC Yverdon1:40
10.UH Lejon Zäziwil3:100

Quicklinks