12.
01.
2002
NLA Männer | Autor: UHC Alligator Malans

Herren NLA: Alligator gewinnt das Derby gegen Torpedo mit 10:2

Der UHC Alligator Malans gewinnt auch das zweite Derby verdient mit 10:2 gegen Torpedo Chur und hat damit in zwei Spielen gegen die Churer nicht weniger als 20 Tore erzielt.

Erstmals seit längerem starteten die Alligatoren konzentriert und engagiert in eine Partie. Doch Tore wollten vorerst keine Fallen. Es braucht schon einen Ausschluss gegen die Alligatoren, einen genau platzierten Auswurf von Roger Tönz und einen Energieanfall von Martin Olofsson um die verdiente Führung herzustellen. Das Ende der gleichen Unterzahlsituation brachte eine Duplizität der Ereignisse. Auswurf Tönz, Pass Koch und Tor Capatt. Die Alligatoren waren gerade einige Sekunden wieder in Vollbestand. Damit war die nötige Sicherheit im Spiel der Alligatoren eingekehrt. Torpedo versuchte sein Glück mit schnellen Kontern. Damit kamen sie auch zu ihren wenigen, wenn auch gefährlichen Torchancen. Nach zwei weiteren Toren durch Wallimann - nach einer schönen Ballstafette der zweiten Linie - und wiederum Olofsson stand das Pausenresultat von 4:0 fest.
Das Mitteldrittel war dem ersten Abschnitt in fast allen Belangen ähnlich. Die Alligatoren versuchten zu kontrollieren und Torpedo konterte. Bis zur Spielmitte hatten die jungen Herrschäftler mit zwei weiteren Toren das Spiel schon fast entschieden. Roger Stegmann reihte sich dabei in seinem zweiten Spiel für die Alligatoren erstmals in die Skorerliste ein. Er krönte die gute Leistung der dritten Linie mit dem sechsten Tor für die Malanser. Ein verschossener Penalty und eine wiederum nicht ausgenutzte Überzahlsituation durch Torpedo; insgesamt konnte Torpedo aus acht Minuten in Überzahl kein Tor erzielen, erhielt aber einen Gegentreffer.
Im letzten Drittel nahmen beide Mannschaften etwas Tempo weg. Trotz dem klaren Resultat kam es aber noch zu einigen kleinen Gehässigkeiten, welche noch ein wenig Derbystimmung in die gut gefüllte Oberhofhalle in Schiers brachten. Ein schneller Überzahltreffer der Alligatoren - Bruno Koch brauchte nur 23 Sekunden um das verdiente Tor zu erzielen - und zwei Tore durch den starken Kälin (er erzielte das 100. Tor in dieser Saison für die Alligatoren) und Olofsson erhöhte das Skore auf zehn Tore. Auch den zweiten Penalty für Torpedo konnte der sehr sicher agierende Roger Tönz entschärfen. Er musste sich an diesem Abend nur bei zwei eher glücklichen Treffern von Torpedo geschlagen geben. Martin Olofsson krönte seine wiederum herausragende Leistung mit einem Tor und zwei Assist im letzten Drittel, was ihm im Total wiederum sieben Skorerpunkte eintrug.
Die Offensive der Alligatoren befindet sich auch weiterhin im Hoch. Aus den letzten vier Partien resultieren nicht weniger als 40 Tore und dies bei nur 13 Gegentreffern. Langsam scheint sich die Mannschaft zu stabilisieren. Die schnellen Konter von Torpedo zeigte aber auch deutlich die Schwäche der Alligatoren auf. Die defensiven Transitionen werden noch nicht optimal ausgeführt. In der Defensive schleichen sich auch immer wieder Flüchtigkeitsfehler ein. In den letzten Partien konnte der Gegner aber jeweils kein Profit daraus schlagen.


UHC Alligator Malans - Torpedo Chur 10:2 (4:0, 3:0, 3:2)
Sportanlage Oberhof, Schiers - 520 Zuschauer
SR: Baumgartner / Baumgartner
Alligator Malans: Tönz, Berther, Jecklin; Benesch, Riederer; Pfiffner, Olofsson, Kälin, Vinzens; Capatt, Wallimann, Koch; Ruof, Stegmann, Schamaun
Torpedo Chur: Müdespacher (ab. 41. Dietel), Kamaj, Felix; Schenk, Jud, Terlizzi, Capaul, Bachmann; Alt, Telli, Giovanoli; Hunger, Sauter, Jenni
Tore: 7:57 Olofsson (Tönz, Ausschl. Benesch!) 1:0, 9:25 Capatt (Koch, Tönz) 2:0, 13:55 Wallimann (Capatt, Koch) 3:0, 14:47 Olofsson (Berther) 4:0, 26:41 Kälin (Olofsson) 5:0, 30:40 Stegmann (Schamaun, Ruof) 6:0, 36:33 Olofsson (Jecklin) 7:0, 43:53 Giovanoli 7:1, 44:57 Koch (Capatt, Olofsson, Ausschl. Sauter) 8:1, 51:12 Olofsson (Kälin) 9:1, 53:15 Schenk (Jud) 9:2, 59:15 Kälin (Olofsson) 10:2
Strafen: Alligator: 6x2' und 1x10' (Koch), Torpedo: 4x2' und 1x10' (Terlizzi)
Bemerkungen: 1. Pfostenschuss Koch, 14. Lattenschuss Torpedo, 15. Time-Out Torpedo, 32. + 58. Roger Tönz hält Penalty, 1. Saisontor von Roger Stegmann, 100. Saisontor durch Roman Kälin, Alligator ohne: Gansner, Hitz und Schmid (alle verletzt); Lüthi (abwesend)
Der SVWE verpflichtet auf die kommende Saison hin Verteidiger Jere Pulkkinen. Der 27-jährige Finne Jere Pulkkinen spielte jahrelang für den finnischen Serienmeister Classic... Pulkkinen zu Wiler, Verlängerungen und Abgänge
Nach siebeneinhalb Jahren SVWE verlässt Michal Dudovic den Rekordmeister Ende Saison und wechselt in die schwedische SSL zum Spitzenverein Växjö Vipers. Der SVWE verliert... Michal Dudovic wechselt in die SSL
Der HC Rychenberg Winterthur und Wiler-Ersigen gewinnen am Sonntag auswärts, womit die Eulachstädter die Qualifikation gewinnen und der Rekordmeister punktgleich Zweiter... HCR Qualisieger, Tigers und WaSa vorgerückt
GC Unihockey vermeldet die Verpflichtung des Schweden Tommy Bolin (28) auf die kommende Saison. Der Stürmer wechselt von Växjö in die Hardau und soll dort mit seinen... Schwedische Neuverpflichtung bei GC

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks