24.
02.
2002
NLA Männer | Autor: Floorball Köniz Bern

Herren NLA: Köniz sündigt im Abschluss

Floorball Köniz konnte auch das zweite Spiel der Masterround nicht zu seinen Gunsten entscheiden. Die Könizer unterlagen Zäziwil Gauchern auswärts mit 5:8. Die Chancen auf eine Play-Off Teilnahme sind damit nur noch theoretischer Natur.

Letzten Endes musste sich Floorball Köniz im Derby gegen Zäziwil klar geschlagen geben. Zwingend war die Niederlage der Könizer indes nicht. Doch wer gute Tormöglichkeiten en Masse ungenutzt lässt, darf sich am Ende nicht Hoffnungen machen, die drei Punkte ins Trockene zu bringen. Floorball Köniz besass während der gesamten Partie mehr als genügend Tormöglichkeiten, um dem Spiel die gewünschte Richtung zu geben. Doch die Mehrheit der Abschlüsse wurde vom gegnerischen Torwart Niklaus Steck vereitelt, oder fanden gar nicht den Weg aufs Zäzi-Tor. Anders die Emmentaler, die den Ball über die gesamte Partie betrachtet zwar etwas weniger lang in den eigenen Reihen hielten, vor dem Tor aber die nötige Kaltblütigkeit an den Tag legten. Wenig verwunderlich daher, dass Köniz praktisch von Beginn weg resultatmässig im Rücktreffen lag und einem Rückstand hinterherrennen musste. Diesen aufzuholen gelang bloss zweimal; im Startdrittel dank Erich Wiktorson zum zwischenzeitlichen 1:1 und kurz nach Beginn des Mitteldrittels, als Samuel Dunkel zum 3:3 einschieben konnte. Danach war Schluss mit der Könizer Herrlichkeit. Zäziwil erhöhte innerhalb weniger Minuten das Skore auf 6:3 und ging mit einer aus ihrer Sicht beruhigenden 7:4-Führung in die zweite Pause. Köniz steckte im Schlussdrittel zwar nicht auf, zu mehr als dem zwischenzeitlichen 7:5 durch Peter Bigler sollte es aber nicht mehr reichen. Durch diese Niederlage sind Köniz`s Chancen auf eine Play-Off Teilnahme auf ein theoretisches Minimum geschrumpft. Köniz weist bei drei noch auszutragenden Begegnungen einen Rückstand von acht Punkten auf das auf Rang vier vorgerückte Zäziwil aus.


Zäziwil-Gauchern - Floorball Köniz 8:5 (3:2, 4:2, 1:1)
ESPACE-Arena, Biglen - 400 Zuschauer
SR: Schütz/Wild
Floorball Köniz: Berger(ab 40. Meier); Bichsel, Ast; Wermuth, Bill; Bigler, Holdener, Pons; Dunkel, Balmer, Wiktorsson; Gerber, Rindlisbacher, Beyler
Tore: 4. 1:0 Aeschimann (Lüthi St.), 6. 1:1 Wiktorsson (Dunkel), 13. 2:1 Dysli M, 17. 3:1 Zimmermann (Aeschimann), 19. 3:2 Pons (Bichsel), 22. 3:3 Dunkel (Wiktorsson), 23. 4:3 Lüthi St. (Gerber), 25. 5:3 Rüegsegger (Lüthi B.,Lüthi St., Ausschluss Bigler), 25. 6:3 Gerber (Dysli R.), 35. 6:4 Bigler, 38. 7:4 Gerber (Lüthi St.), 45. 7:5 Bigler (Bichsel), 51. 8:5 Salzmann (Lüthi B.)
Strafen: Zäziwil 4x2', Köniz 2x2'
In der Männer UPL ist der HC Rychenberg als einziges Team noch auf der Suche nach einem Cheftrainer für die Saison 2024/25. Wechsel innerhalb der Liga gibt es wie gewohnt... Silly Season Männer 1.0
Die Anzeichen verdichten sich, dass Piranha Chur und Chur Unihockey ab der Saison 2025/26 als neuer, fusionierter Verein antreten. Dazu gehören würde auch ein Namens- und... Churer Fusion wird vorangetrieben
Der 28-jährige Stürmer Yannick Rubi beendet seine Karriere. Er war bei Thurgau an mehreren Aufstiegen beteiligt und wurde 2020 mit Zug United Cupsieger. Yannick Rubi tritt zurück
Der 26-jährige finnische Nationalspieler Markus Sipronen wechselt zu Floorball Thurgau. Er komplettiert damit das finnische Quartett um Christian Remes, Peter Kotilainen und... Markus Sipronen wechselt zu Floorball Thurgau

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks