10.
04.
NLA Männer | Autor: Güngerich Etienne

Köniz in Extremis

Im dritten Halbfinal-Spiel verspielt Alligator Malans in den letzten zehn Minuten einen Vier-Tore-Vorsprung und muss Floorball Köniz in der Serie mit 1:2 in Führung gehen lassen.

Köniz in Extremis Floorball Köniz geht im Halbfinal gegen Malans in Führung. (Bild: Dieter Meierhans)

Lange deutete nichts auf einen Sieg von Floorball Köniz hin. In der AXA-Arena in Winterthur gelang den Berner Vorstädter nicht viel. Alligator Malans lag nach 16 Minuten schon mit 2:0 in Führung, zwei Sekunden vor der Pausensirene erhöhte Romano Schubiger sogar auf 3:0. Auch der Mittelabschnitt gehörte spielanteilmässig den Bündnern. Nachdem Jonas Ledergerber den ersten Treffer für FBK erzielte, reagierten Schnell und Holenstein mit dem 5:1. Und auch nach 50 Minuten schien es so, als würden die Alligatoren den zweiten Sieg der Serie locker einfahren können. Auf zwei Könizer-Treffer fanden sie immer eine Antwort, weshalb das Team von Pius Caluori sechs Minuten vor Schluss mit 7:4 führte.

Doch dann folgten für Malans die fatalen Schlussminuten. Willfratt und Hutzli mit einem Doppelschlag machten die Partie wieder spannend. Plötzlich fand praktisch jeder Abschlussversuch den Weg ins Tor von Jonas Wittwer. Bei zwei Treffern half dieser auch tüchtig mit. Kam hinzu, dass sich Malans im dümmsten Moment noch eine Strafe abholte, just nachdem Köniz durch Michel und Engel das Spiel unverhofft ausgeglichen hatten. Im Powerplay nutzte erneut Michel die Chance, ehe Ledergerber mit einem Empty-Netter das Spiel endgültig entschied und Köniz den unverhofften zweiten Sieg für die Berner Vorstädter in der Serie holte.

Schon morgen Nachmittag geht es um 16.00 Uhr in der Sporthalle Weissenstein mit Spiel 4 der Serie weiter.


 

UHC Alligator Malans - Floorball Köniz 7:9 (3:0, 2:1, 2:8)
AXA Arena, Winterthur. SR Hohler/Koch.
Tore: 9. K. Berry (J. Nurmela) 1:0. 16. T. Braillard (K. Berry) 2:0. 20. R. Schubiger (T. Braillard) 3:0. 26. J. Ledergerber (C. Haldemann) 3:1. 28. J. Schnell (K. Berry) 4:1. 31. M. Holenstein 5:1. 41. J. Holopainen (O. Schmocker) 5:2. 44. D. Hartmann (C. Camenisch) 6:2. 45. R. Baumann (S. Hutzli) 6:3. 50. M. Holenstein 7:3. 54. R. Willfratt (J. Guggisberg) 7:4. 54. S. Hutzli (J. Ledergerber) 7:5. 57. P. Michel (C. Haldemann) 7:6. 58. M. Engel (M. Kisugite) 7:7. 59. P. Michel (S. Hutzli) 7:8. 60. J. Ledergerber 7:9.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans. 2mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz.

 

Floorball Köniz hat sich vor zwölf Tagen dank eines 3:2-Sieges über den SV Wiler-Ersigen zum Schweizer Meister gekrönt. Wir blicken noch einmal auf den Superfinal zurück,... Gefestigtes System und rosige Aussichten
Michelle Wiki und Joonas Pylsy sind die wertvollsten Spieler der vergangenen Unihockey-Saison. Auch wurden die besten Goalies, Trainer und Schiedsrichterpaare 2020/21 gewählt. Pylsy und Wiki sind die MVPs
Ad Astra wird Schwedisch: Nach dem Zuzug von Micke Öhman als Trainer verstärken auf die neue Saison hin mit Mathias Hagert, Erik Oweling und Oliver Forslind drei... Drei Schweden für Sarnen
Der SV Wiler-Ersigen ist erst zum zweiten Mal in einem Superfinal an seinem Gegner gescheitert. Das knappe Resultat und der enge Spielverlauf machen die Niederlage für die... Am Boden, aber nicht zerstört

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks