Zug United

Es hat mittlerweile Tradition, dass sich Unihockey-Teams im Sommer mit Eishockey-Teams messen. In den kommenden Tagen und Wochen treffen Floorball Köniz Bern, Zug United im Rahmen seines 20. Jubiläums, die Unihockey Tigers sowie Floorball Thurgau auf die lokalen Eishockey-Cracks. Vom Eis in die Turnhalle
In der Männer UPL ist der HC Rychenberg als einziges Team noch auf der Suche nach einem Cheftrainer für die Saison 2024/25. Wechsel innerhalb der Liga gibt es wie gewohnt nur wenige, dafür gibt es über die Landesgrenzen interessante Zuzüge von Schweizern und Ausländern. Silly Season Männer 1.0
Zug United verpflichtet den schwedischen Nationalspieler Tobias Gustafsson. Der 32-jährige Schwede wechselt vom SSL-Meister Storvreta in die Zentralschweiz. Mit Gustafsson verstärkt der amtierende Schweizer Meister seine Defensive. Tobias Gustafsson zu Zug United
Nachdem die Meisterschaft in allen vier Top-Ligen entschieden ist, sind auch die 16 teilnehmenden Teams bekannt, die um den Champions Cup 2025 spielen werden. Aus der Schweiz sind neben den Double-Gewinnern auch Wiler-Ersigen und die Frauen von Zug United qualifiziert. Alle Champions-Cup-Teilnehmer bekannt
Nils Schälin stand am Sonntag mit Zug United zum ersten Mal im Superfinal und gewann sogleich den ersten Meistertitel in der Vereinsgeschichte. Der 23-jährige Goalie zeigte spektakuläre Paraden. Wir konnten uns nach dem Spiel mit ihm unterhalten. Schälin: «Die Stimmung war grandios»
Im letzten Superfinal erzielte Andrin Hollenstein den entscheidenden Penalty und schoss Wiler zum Titel. Auch gestern versuchte der 27-jährige Verteidiger offensiv viele Akzente zu setzen. Wir konnten nach der Niederlage im Finalspiel mit ihm sprechen. «Hawaii-Unihockey ist nicht unser Ziel»
Tim Mock, Captain von Zug United, feiert mit seinem Team bereits den zweiten Titel im Jahr 2024, diesmal vor über 9000 Zuschauern in Fribourg. Er ordnet den Triumph der Zentralschweizer ein, spricht über den Spielverlauf und seine persönliche Gefühlslage. "Kann es noch nicht richtig realisieren"
Vor über 9000 Zuschauern in Fribourg gewinnen die Männer von Zug United ihren ersten Meistertitel. Die Zentralschweizer können im ersten Drittel mit 2:0 vorlegen und auf jedes Tor des SVWE reagieren, am Ende reicht der Vorsprung aus dem Mitteldrittel zu einem knappen 6:5-Sieg. Zuger Premiere vor Rekordkulisse
Zug United wird am Sonntag versuchen, als erst zweites Team seit 2006 das Double aus Meisterschaft und Cup zu holen. Den Zentralschweizern gegenüber steht mit Wiler-Ersigen der Rekordmeister, der in den letzten 20 Jahren 13 mal das letzte Spiel der Saison gewann. Showdown zwischen Rekordmeister und Cupsieger
Der erste Superfinal in der Romandie und alles zur Fribourger BCF-Arena. Die Bilanz der Playoff-Kracher, ein Ausblick auf die erste Kleinfeld-WM und ein Zahlensalat bezüglich Fans - die April-Ausgabe des Printmagazins bietet ein reichhaltiges Menü. Printmagazin 210
1 von 156

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks