05.
02.
News | Autor: swiss unihockey

Rolf Kern bleibt Trainer des Frauen-Nationalteams

Nach dem Gewinn der Silbermedaille an der Heim-WM in Neuenburg verlängert swiss unihockey den Vertrag mit Cheftrainer Rolf Kern bis ins Jahr 2024. Im April nimmt er mit dem Frauen-Nationalteam die neue WM-Kampagne in Angriff.

Rolf Kern bleibt Trainer des Frauen-Nationalteams Rolf Kern an der WM in Neuchâtel. (Bild: Dieter Meierhans)

Das Frauen Nationalteam hat mit der unglaublichen Wende im WM-Halbfinal gegen Tschechien und dem Gewinn der Silbermedaille im eigenen Land im Dezember für Furore gesorgt. Einer, der für das Wunder von Neuenburg mitverantwortlich war, ist der Cheftrainer Rolf Kern. Mit dem Winterthurer, der seit 2016 Headcoach der Frauen ist und nebst Silber auch schon WM-Bronze 2017 in Bratislava gewann, wurde der Vertrag um weitere vier Jahre verlängert. «Mit dem Team zu arbeiten ist Motivation genug», sagt Kern. «Unsere Ziele waren, als Team zusammenzustehen, füreinander zu gehen und alles für den Erfolg zu tun. Dies haben die Frauen getan und darum bin ich sehr motiviert, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen.» Remo Manser, Verantwortlicher Auswahlen von swiss unihockey, ist überzeugt, dass Kern der richtige Mann für die Zukunft ist: «Mit ihm hat unsere Frauen-Nati derart viel an Qualität im Spiel gewonnen, dass solche Auftritte wie jüngst in Neuenburg eben möglich sind», so Manser. «Kontinuität und der Glauben an das, was wir tun, sind wichtige Eckpfeiler unserer Arbeit. Der Vierjahresvertrag soll ein weiteres Zeichen dafür sein.»

«Es beginnt alles wieder bei null»
Rolf Kern ist sich bewusst, dass die eine oder andere WM-Silberheldin zurücktreten wird und eine neue WM-Kampagne bevorsteht. Die WM in Neuenburg sei abgeschlossen: «Die super Resultate bringen uns nichts mehr. Es beginnt alles wieder bei null. Der Neuanfang ist für uns alle eine grosse Challenge.» Darum habe er und die weiteren Staff-Mitglieder sich Gedanken gemacht, ob sie noch einmal bereit sind, alles für das Team zu geben. Einige von ihnen konnten sich die Frage mit «ja» beantworten. «Mir war wichtig, dass der Grossteil des Staffs zusammenbleibt, denn wir haben gut harmoniert», so Kern. Nebst Kern haben auch der Assistenztrainer Kari Koskelainen und Athletiktrainer Philipp Purkert einen neuen Vertrag unterzeichnet und auch Melanie Rüdisüli bleibt weiterhin Physiotherapeutin. Mit den weiteren Staff-Mitgliedern sind die Gespräche noch im Gang.

Der nächste Termin des Frauen Nationalteams steht Ende April mit dem Trainingscamp in Zuchwil an. Dann beginnt die neue WM-Kampagne Uppsala 2022.

 

 

Die Schweizer Nationalteams verzichten auf die Teilnahme an den Länderspielen anfangs September. Sowohl die Männer- und Frauen-Nati wie auch die Männer U23 nehmen nicht an... Schweiz verzichtet auf Länderspielreise
Die Schweizer Frauen A-Nati ist zurück auf dem Unihockey-Feld: Nach dem Corona-Lockdown absolvierte das Team am Wochenende in Schaffhausen das erste physische Trainingscamp... Mit gestärkter Brust
Wenige Wochen nach ihrem Rücktritt hat Lena Cina eine neue Aufgabe gefunden: die ehemalige Akteurin der Wizards Bern Burgdorf wird Teamchefin des Frauen-Nationalteams und... Cina wird Teamchefin der Frauen-Nati
Katrin Zwinggi, Alexandra Frick und Géraldine Rossier haben sich entschieden, dass die Heim-WM in Neuenburg mit dem Gewinn der Silbermedaille der Schlusspunkt ihrer Karriere... Drei Silberheldinnen mit Nati-Rücktritt

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen027
2.Grasshopper Club Zürich130
3.Floorball Köniz031
4.UHC Alligator Malans019
5.Tigers Langnau024
6.Waldkirch-St. Gallen019
7.Chur Unihockey016
8.Zug United019
9.UHC Uster016
10.HC Rychenberg Winterthur019
11.UHC Thun012
12.Ad Astra Sarnen04
1.Kloten-Dietlikon Jets020
2.piranha chur131
3.R.A. Rychenberg Winterthur016
4.UH Red Lions Frauenfeld010
5.Zug United012
6.Skorpion Emmental Zollbrück010
7.UHC Laupen ZH111
8.Wizards Bern Burgdorf07
9.Unihockey Berner Oberland18
10.FB Riders DBR05
1.Floorball Thurgau034
2.Unihockey Basel Regio036
3.UHT Eggiwil126
4.RD March-Höfe Altendorf032
5.Unihockey Langenthal Aarwangen121
6.Ticino Unihockey017
7.I. M. Davos-Klosters123
8.Kloten-Dietlikon Jets125
9.Floorball Fribourg122
10.UHC Sarganserland032
11.Regazzi Verbano UH Gordola018
12.UHC Grünenmatt020
1.UH Lejon Zäziwil029
2.Waldkirch-St. Gallen018
3.Visper Lions115
4.UH Appenzell011
5.Unihockey Basel Regio013
6.Aergera Giffers111
7.Floorball Uri015
8.Nesslau Sharks111
9.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17
10.UC Yverdon08

Quicklinks