25.
04.
Nati Frauen A | Autor: swiss unihockey

Zehn Neue beim Kampagnen-Start

Vom 6.-8. Mai findet in Schaffhausen das erste Trainingscamp des Frauen A-Nationalteams mit dem neuen Nationaltrainer Oscar Lundin statt. Doch nicht nur der Trainer und ein Teil des Staffs sind neu, sondern auch einige Spielerinnen.

Zehn Neue beim Kampagnen-Start Leonie Wieland wurde erstmals für die A-Nationalmannschaft aufgeboten. (Bild: Dieter Meierhans)

«Für mich war es eine sehr spannende Aufgabe und eine neue Herausforderung, das Kader zusammenzustellen», sagt Oscar Lundin, der seit März neuer Nationaltrainer der Frauen ist. Zusammen mit dem Coaching-Staff hat er zuerst die Spiel- und Teamprinzipien für die nächste WM-Kampagne definiert und dann viele Spiele der NLA, SSL und F-Liiga angeschaut und analysiert. «Einige Entscheidungen waren natürlich schwierig. Es gibt viele interessante Spielerinnen, die wir uns genauer ansehen wollen, aber wir hatten nur 23 Plätze frei für das Trainingscamp Anfang Mai. Ich habe das Gefühl, dass wir eine wirklich spannende Mischung von Spielerinnen gefunden haben.»

Insgesamt zehn Spielerinnen haben ein erstes Mal ein Aufgebot für die A-Nati erhalten: Gentiana Behluli, Marylin Thomi, Seraina Fitzi, Nina Metzger, Leonie Wieland, Sindy Rüegger, Linn Larsson, Melea Grossenbacher, Sina Krausz und Vanessa Schmuki. Einzelne Spielerinnen kennt Lundin bereits von der U19-Nati, bei der er zuvor Assistenztrainer war.

Vier Rücktritte, dreimal Bedenkzeit
Auf einige bekannte und erfahrene Spielerinnen musste Lundin verzichten. Captain Flurina Marti, Lisa Liechti und Mirjam Hintermann, die alle an der letzten WM im Dezember 2021 mit dabei waren, haben nach der WM ihren Nati-Rücktritt bekanntgegeben.

Nach dem Superfinal vom Samstag hat zudem Julia Suter entschieden, ihre Karriere zu beenden. Die 31-Jährige bestritt 69 Länderspiele für die Schweiz. 2008 gewann sie mit der U19-Nati Gold an der Weltmeisterschaft und nur ein Jahr später holte sie mit dem A-Team Silber. An den letzten zwei WMs kamen ein Mal Silber und ein Mal Bronze hinzu. Vor einem Jahr wechselte Suter von den Kloten-Dietlikon Jets zu Piranha Chur.

Noch offen ist, wie die Unihockey-Karrieren von Michelle Wiki, Tanja Stella und Brigitte Mischler weitergehen werden. Sie werden nun nach der Saison eine Pause einlegen und zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden, ob sie weiterspielen werden oder nicht.

Für Lundin und sein Team beginnen mit dem Camp im Mai die Vorbereitungen auf die WM im Dezember 2023 in Singapur. «Wir wollen von Anfang an einen gemeinsamen Glauben und ein Zusammengehörigkeitsgefühl schaffen und den Spielerinnen klare Strukturen unserer Spielprinzipien aufzeigen.» Die Vorfreude bei Lundin ist gross: «Ich freue mich sehr, den ganzen Staff und die Spielerinnen kennenzulernen. Let's go!»

 

Aufgebot Frauen A-Nationalteam: Trainingscamp in Schaffhausen, 6.-8. Mai 2022

Torhüterinnen: Lara Heini (Pixbo Wallenstam, SWE), Monika Schmid (UHC Kloten-Dietlikon Jets). 
Feldspielerinnen: Gentiana Behluli, Doris Berger, Corin Rüttimann (Piranha Chur), Selma Bergmann, Lea Hanimann, Nathalie Spichiger, Marylin Thomi (UHV Skorpion Emmental), Nadia Cattaneo (Nacka Wallenstam IBK, SWE), Seraina Fitzi (TPS, FIN), Andrea Gämperli, Nina Metzger, Leonie Wieland, Sindy Rüegger, Linn Larsson, Céline Stettler (UHC Kloten-Dietlikon Jets), Isabelle Gerig, Chiara Gredig (Endre IF), Melea Grossenbacher (Unihockey Berner Oberland), Sina Krausz, Vanessa Schmuki (Red Ants Rychenberg Winterthur), Anja Wyss (Wizards Bern Burgdorf).

 

Mit dem Engagement von Kent Göransson als Assistenzcoach ist der Trainerstab des Frauen-Nationalteams komplett. Der erfahrene Schwede übernimmt per sofort die Nachfolge des... Kent Göransson wird zweiter Lundin-Assistent
Die Nachfolge von Rolf Kern im Schweizer Frauen Nationalteam ist bekannt: Oscar Lundin. Der Trainer des schwedischen Topvereins Storvreta und aktueller Assistenztrainer der... Oscar Lundin wird Frauen-Nationaltrainer
Nadia Reinhard hat sich entschieden, nicht mehr für das Schweizer Nationalteam zur Verfügung zu stehen. Sie litt in den letzten Jahren an einer Kreuzbandverletzung und... Reinhard gibt Nati-Rücktritt

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks