07.
05.
Nati Frauen U19 | Autor: Güngerich Etienne

U19-WM in St. Gallen, Tag 5

Der letzte Spieltag der U19-WM in St. Gallen und Herisau, an dem alle Entscheidungen fielen, fand ohne den Gastgeber statt. Trotzdem war das Athletik Zentrum gut gefüllt. Ausser den Medaillengewinnern darf sich auch Lettland freuen, das in die A-Division aufsteigt.

U19-WM in St. Gallen, Tag 5 Das Athletik Zentrum war am Finaltag auch ohne rotweisse Fans gut besetzt. (Bild: Dieter Meierhans)

Zum dritten Mal in Folge kam es an der U19-WM der Frauen zum Endspiel zwischen Schweden und Finnland und zum dritten Mal gewannen die Schwedinnen. Der neue, alte Weltmeister schlug den Rivalen gleich mit 7:2 und hat nun sechs von acht WM-Titeln eingeheimst. Das Team von Camilla Granelid sorgte vor 1519 Zuschauern, die sogar eine Welle hinbekamen, im Schlussdrittel mit einem 3:0 für die Differenz. Wenig überraschend dominierte der Weltmeister auch das Allstar-Team. Gleich sechs Schwedinnen zu nominieren wäre zwar absolut in Ordnung gewesen, um dem Ganzen etwas ein Gesicht zu geben, wurden aber mit Torhüterin Elsi Kangasharju (Finnland), Verteidigerin Eliska Jureckova (Tschechien) und Rikke Ingebrigtsli (Norwegen - die beste nicht-schwedische Torschützin des Turniers) auch drei andere Nationen berücksichtigt. Für Schweden schafften es Verteidigerin Linnea Wilhelmsson und die Stürmerinnen Emma Stenberg sowie Frida Swahn. Nicht dabei: Ellen Bäckstedt, mit zwölf Toren die erfolgreichste Torschützin der WM...  

Fotogalerie

U19-WM Frauen, Tag 5 U19-WM Frauen, Tag 5 U19-WM Frauen, Tag 5 U19-WM Frauen, Tag 5
Fotogalerie anzeigen

Während Tschechien nach 2010 und 2014 die dritte Bronzemedaille gewann und etwas Boden auf die Schweiz gutmachte, durfte auch Lettland feiern. Morgens um 9.00 Uhr kämpften Lettland und Russland um den Aufstieg in die A-Division. Das Derby wurde zu einer klaren Angelegenheit der Baltinnen. Nach 36 Minuten führten sie bereits vorentscheidend mit 7:0, um am Ende mit 9:2 zu gewinnen. Lettland wird in zwei Jahren die Slowakei ersetzen, die im Spiel um Rang 7 Deutschland 4:5 unterlag. Wir erinnern uns: Die Slowakei hatte im Startspiel noch der Schweiz ein 3:3 abgerungen.

Wo die nächste U19-WM der Frauen stattfinden wird, ist noch nicht bekannt. Beworben hat sich China, ein Entscheid ist aber noch nicht gefallen.

Die Schlusstabelle:

1. Schweden
2. Finnland
3. Tschechien
4. Polen
5. Schweiz
6. Norwegen
7. Slowakei
8. Deutschland
9. Lettland
10. Russland
11. Ungarn
12. Österreich
13. Kanada
14. Australien
15. Neuseeland
16. USA

 

Die U19-Nationalmannschaft der Damen startet Ende Monat in die WM-Kampagne 2020. Sie tut dies nicht nur mit einer neuen Generation an Spielerinnen, sondern auch mit neuen... Änderungen im Staff der U19-Frauen
Knapp zwei Jahre vor der nächsten U19-WM der Frauen steht fest: China wird diesen Anlass nicht wie geplant organisieren können. Der IFF steht in Verhandlungen mit einem... Doch keine U19-WM in China
Am 11. Mai 2008 - genau heute vor zehn Jahren - feierte die Schweiz in Polen den bis heute einzigen WM-Titel im Nachwuchsbereich. Julia Suter schoss die U19-Auswahl in der... WM-Gold vor zehn Jahren
Trotz dem Sieg im letzten Spiel gegen Norwegen war die U19-Weltmeisterschaft der Frauen für das Schweizer Team eine herbe Enttäuschung. Wir baten Aldo Casanova um seine... Interview mit Aldo Casanova

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen155:8754
2.Floorball Köniz176:11049
3.Tigers Langnau170:13046
4.Grasshopper Club Zürich175:12542
5.UHC Alligator Malans145:12938
6.HC Rychenberg Winterthur137:13932
7.Zug United135:15230
8.UHC Uster124:13929
9.Waldkirch-St. Gallen121:16525
10.Chur Unihockey114:16521
11.UHC Thun104:15215
12.Kloten-Bülach Jets101:16415
1.piranha chur147:5350
2.UHC Dietlikon138:6447
3.Wizards Bern Burgdorf104:7240
4.R.A. Rychenberg Winterthur97:6934
5.Skorpion Emmental Zollbrück107:8434
6.Unihockey Berner Oberland67:8323
7.Aergera Giffers69:10416
8.UH Red Lions Frauenfeld57:12311
9.Waldkirch-St. Gallen49:1198
10.Zug United50:1147
1.Unihockey Basel Regio178:10359
2.Floorball Thurgau155:10948
3.Ad Astra Sarnen162:12446
4.Unihockey Langenthal Aarwangen123:11140
5.Floorball Fribourg131:11638
6.Regazzi Verbano UH Gordola108:12031
7.UHC Sarganserland122:12630
8.I. M. Davos-Klosters144:13729
9.UHC Grünenmatt103:13125
10.Ticino Unihockey133:17123
11.RD March-Höfe Altendorf104:16016
12.Pfannenstiel Egg72:12711
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf111:5451
2.UHC Laupen ZH131:5947
3.Unihockey Basel Regio109:8542
4.FB Riders DBR86:7135
5.UH Lejon Zäziwil95:9527
6.Mendrisiotto Ligornetto78:12027
7.Floorball Uri81:10422
8.UHC Trimbach54:1571

Quicklinks