08.
12.
2018
Nati Männer A | Autor: Streiter Constantin

WM 2018: Tagesbericht 7

Schweden holt sich im Viertelfinal den nächsten Kantersieg. Deutschland verliert gegen Finnland trotz starker Leistung. Ausserdem fielen am drittletzten Tag der WM die Entscheidungen auf den Rängen 9 bis 16.

WM 2018: Tagesbericht 7 Der Weltmeister überzeugte im Halbfinal gegen Deutschland nicht restlos. (Bild: Erwin Keller)

Schweden legte auch im Viertelfinal gegen Lettland los wie die Feuerwehr. 3:0 stand es nach vier Minuten, 7:0 nach einem Drittel. Dabei verschoss Alexander Galante Carlström sogar noch einen Penalty. In der 24. Minute war es um die Ungeschlagenheit des schwedischen Torhüters geschehen, doch da hatten auch die Letten bereits zwei weitere Gegentore erhalten. Am Ende setzte sich der Rekordweltmeister mit 14:1 durch. Die Schweden dominieren ihre Partien derzeit nach Belieben und es scheint fast unvorstellbar, wie diese Mannschaft zu schlagen sein soll - doch nun sind die Top-4-Nationen unter sich und es geht in die alles entscheidende Phase der WM. Was vorher war, interessiert niemanden mehr.

Im zweiten Viertelfinal vom Freitag bezwang Finnland Deutschland mit 6:1. Trotz frühem 0:2-Rückstand zeigten die Deutschen eine ansprechende Partie, es fehlte einzig etwas an offensiver Durchschlagskraft. Die Finnen wiederum zeigten einige defensive Anfälligkeiten - man darf gespannt sein, was für das mittlerweile sehr selbstbewusste Gastgeberland Tschechien gegen diese Finnen drinliegen wird. Für die Viertelfinal-Verlierer stehen nun noch die Spiele um die Ränge 5 bis 8 auf dem Programm.

Fotogalerie

Männer-WM 2018, Tag 7 Männer-WM 2018, Tag 7 Männer-WM 2018, Tag 7 Männer-WM 2018, Tag 7
Fotogalerie anzeigen

Entscheidung in der zweiten Tabellenhälfte
Auf den hinteren Rängen sind bereits alle Entscheidungen gefallen. Im Duell der beiden dominierenden Teams aus den Gruppen C und D setzte sich die Slowakei mit 7:5 gegen Estland durch und sicherte sich somit den 9. Platz. Dabei lag Estland nach einem Drittel noch mit 3:1 in Führung. Der Siegtreffer für die Slowakei fiel erst in der 58. Minute, Lukas Ujhelyi erzielte das 6:5, das 7:5 fiel ins leere Tor.

Kanada sicherte sich in einem "Thriller" gegen Australien den 11. Platz. Dabei hatten die berüchtigten Gärtner-Zwillinge Australien in den ersten 12 Minuten mit 3:0 in Führung gebracht. Auch auf die Anschlusstreffer Kanadas zum 3:1 und 4:2 wussten die Australier zu reagieren. Die Tore zur Wende vom 3:5 bis zum 6:5 erzielte Kanada erst in den letzten 22 Minuten der Partie.

Die weiteren Gewinner der Platzierungsspiele heissen Japan und Polen. Während die Osteuropäer gegen Thailand der klare Favorit waren und sich mit einem 9:1-Sieg den 13. Rang sicherten, holte sich Japan mit dem 4:2 gegen Singapur überraschend seinen ersten Sieg an dieser WM und wurde somit immerhin "nur" Vorletzter.

Highlights Schweden - Lettland 14:1

Highlights Finnland - Deutschland

Highlights des Tages

Mit Michal Dudovic gewann in Prag erstmals ein Slowake die WM-Topskorerwertung. Der Akteur vom SV Wiler-Ersigen gesellt sich damit in einen Kreis von illustren Namen. An den... Werte können täuschen
Erstmals wurden sämtliche Schweizer Spiele einer Weltmeisterschaft sowie der WM-Final live bei SRF übertragen. Die Einschaltquoten entwickeln sich dabei äusserst positiv. Erfreuliche Einschaltquoten
Die abgelaufene Weltmeisterschaft weist viel Gemeinsamkeiten mit der WM von vor zehn Jahren auf. An der Bande stand damals der heutige SRF-Amerika-Korrespondent Peter... "Berry hat mich extrem überzeugt"
Matthias Hofbauer beendet seine internationale Karriere «mit gutem Gefühl» - selbst wenn ihm der WM-Final verwehrt bleibt. Der letzte Flug des geerdeten Piloten

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich104:5743
2.Floorball Köniz100:8039
3.SV Wiler-Ersigen122:7636
4.UHC Alligator Malans114:7833
5.Zug United124:11529
6.UHC Uster85:8929
7.Chur Unihockey96:10129
8.Tigers Langnau95:10824
9.HC Rychenberg Winterthur89:12121
10.Waldkirch-St. Gallen80:10318
11.UHC Thun80:11310
12.Kloten-Dietlikon Jets85:13310
1.piranha chur115:3345
2.Kloten-Dietlikon Jets112:4642
3.Wizards Bern Burgdorf101:5335
4.Unihockey Berner Oberland81:5330
5.Skorpion Emmental Zollbrück87:6428
6.R.A. Rychenberg Winterthur48:8418
7.UHC Laupen ZH49:8618
8.Zug United45:909
9.UH Red Lions Frauenfeld37:877
10.Aergera Giffers43:1225
1.Ad Astra Sarnen132:7953
2.Unihockey Basel Regio123:7948
3.Floorball Thurgau125:9240
4.Ticino Unihockey106:10834
5.I. M. Davos-Klosters105:10430
6.Unihockey Langenthal Aarwangen106:11530
7.Regazzi Verbano UH Gordola108:10428
8.Floorball Fribourg79:9824
9.RD March-Höfe Altendorf97:11824
10.UHC Sarganserland87:10122
11.Pfannenstiel Egg81:11514
12.UHC Grünenmatt82:11813
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf74:4938
2.FB Riders DBR73:6037
3.SU Mendrisiotto100:6836
4.Unihockey Basel Regio102:7828
5.UH Appenzell71:6027
6.Waldkirch-St. Gallen75:6126
7.UH Lejon Zäziwil73:7622
8.Floorball Uri53:7118
9.UC Yverdon45:6718
10.UHC Trimbach41:1175

Quicklinks