08.
12.
2018
Nati Männer A | Autor: Streiter Constantin

WM 2018: Tagesbericht 7

Schweden holt sich im Viertelfinal den nächsten Kantersieg. Deutschland verliert gegen Finnland trotz starker Leistung. Ausserdem fielen am drittletzten Tag der WM die Entscheidungen auf den Rängen 9 bis 16.

WM 2018: Tagesbericht 7 Der Weltmeister überzeugte im Halbfinal gegen Deutschland nicht restlos. (Bild: Erwin Keller)

Schweden legte auch im Viertelfinal gegen Lettland los wie die Feuerwehr. 3:0 stand es nach vier Minuten, 7:0 nach einem Drittel. Dabei verschoss Alexander Galante Carlström sogar noch einen Penalty. In der 24. Minute war es um die Ungeschlagenheit des schwedischen Torhüters geschehen, doch da hatten auch die Letten bereits zwei weitere Gegentore erhalten. Am Ende setzte sich der Rekordweltmeister mit 14:1 durch. Die Schweden dominieren ihre Partien derzeit nach Belieben und es scheint fast unvorstellbar, wie diese Mannschaft zu schlagen sein soll - doch nun sind die Top-4-Nationen unter sich und es geht in die alles entscheidende Phase der WM. Was vorher war, interessiert niemanden mehr.

Im zweiten Viertelfinal vom Freitag bezwang Finnland Deutschland mit 6:1. Trotz frühem 0:2-Rückstand zeigten die Deutschen eine ansprechende Partie, es fehlte einzig etwas an offensiver Durchschlagskraft. Die Finnen wiederum zeigten einige defensive Anfälligkeiten - man darf gespannt sein, was für das mittlerweile sehr selbstbewusste Gastgeberland Tschechien gegen diese Finnen drinliegen wird. Für die Viertelfinal-Verlierer stehen nun noch die Spiele um die Ränge 5 bis 8 auf dem Programm.

Fotogalerie

Männer-WM 2018, Tag 7 Männer-WM 2018, Tag 7 Männer-WM 2018, Tag 7 Männer-WM 2018, Tag 7
Fotogalerie anzeigen

Entscheidung in der zweiten Tabellenhälfte
Auf den hinteren Rängen sind bereits alle Entscheidungen gefallen. Im Duell der beiden dominierenden Teams aus den Gruppen C und D setzte sich die Slowakei mit 7:5 gegen Estland durch und sicherte sich somit den 9. Platz. Dabei lag Estland nach einem Drittel noch mit 3:1 in Führung. Der Siegtreffer für die Slowakei fiel erst in der 58. Minute, Lukas Ujhelyi erzielte das 6:5, das 7:5 fiel ins leere Tor.

Kanada sicherte sich in einem "Thriller" gegen Australien den 11. Platz. Dabei hatten die berüchtigten Gärtner-Zwillinge Australien in den ersten 12 Minuten mit 3:0 in Führung gebracht. Auch auf die Anschlusstreffer Kanadas zum 3:1 und 4:2 wussten die Australier zu reagieren. Die Tore zur Wende vom 3:5 bis zum 6:5 erzielte Kanada erst in den letzten 22 Minuten der Partie.

Die weiteren Gewinner der Platzierungsspiele heissen Japan und Polen. Während die Osteuropäer gegen Thailand der klare Favorit waren und sich mit einem 9:1-Sieg den 13. Rang sicherten, holte sich Japan mit dem 4:2 gegen Singapur überraschend seinen ersten Sieg an dieser WM und wurde somit immerhin "nur" Vorletzter.

Highlights Schweden - Lettland 14:1

Highlights Finnland - Deutschland

Highlights des Tages

Der Sports Data-Analyst Petr Malina hat in Zusammenarbeit mit dem tschechischen Unihockeyverband einen «WFC Data Analytics Guide 2018» veröffentlicht. Ziel der Analyse ist... Jedes Detail zur WM
Ab sofort können sich interessierte Organisationskomitees für die Durchführung der Euro Floorball Tour (EFT) vom 16.-18. Oktober 2020 in der Schweiz bewerben. An der EFT... LOK für EFT gesucht
Über 180'000 Zuschauer, wirtschaftliche Auswirkungen von fast acht Millionen Euro und das wichtigste nicht-olympische Sportereignis des Jahres: Die... Prag 2018 ein voller Erfolg
Am 22. Mai startet das Männer A-Nationalteam in die neue WM-Kampagne: Helsinki 2020. David Jansson hat 25 Feldspieler und drei Torhüter für das Trainingscamp in Winterthur... Helsinki vor Augen

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich141:7652
2.SV Wiler-Ersigen144:8947
3.Floorball Köniz113:9942
4.UHC Alligator Malans133:9240
5.Chur Unihockey119:11937
6.Zug United144:13635
7.UHC Uster101:11035
8.HC Rychenberg Winterthur111:13430
9.Tigers Langnau115:13028
10.Waldkirch-St. Gallen100:12827
11.UHC Thun98:14313
12.Kloten-Dietlikon Jets103:16610
1.piranha chur129:4351
2.Kloten-Dietlikon Jets120:5245
3.Wizards Bern Burgdorf118:6141
4.Unihockey Berner Oberland95:6636
5.Skorpion Emmental Zollbrück102:6933
6.R.A. Rychenberg Winterthur54:9320
7.UHC Laupen ZH55:9519
8.Zug United55:9713
9.UH Red Lions Frauenfeld42:1087
10.Aergera Giffers49:1355
1.Ad Astra Sarnen147:9059
2.Unihockey Basel Regio136:8754
3.Floorball Thurgau139:10443
4.Ticino Unihockey121:12039
5.I. M. Davos-Klosters118:11634
6.Unihockey Langenthal Aarwangen120:12634
7.Regazzi Verbano UH Gordola116:11828
8.Floorball Fribourg90:11026
9.RD March-Höfe Altendorf108:13325
10.UHC Sarganserland92:11522
11.Pfannenstiel Egg95:12319
12.UHC Grünenmatt93:13313
1.FB Riders DBR82:6240
2.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf75:5238
3.SU Mendrisiotto106:7537
4.Unihockey Basel Regio109:8430
5.UH Appenzell76:6429
6.Waldkirch-St. Gallen77:6626
7.UH Lejon Zäziwil77:8123
8.Floorball Uri58:7321
9.UC Yverdon48:6821
10.UHC Trimbach43:1265

Quicklinks