26.
01.
2002
Nati Männer A | Autor: Boesch Klaus

WM-Vorschau: Estland

Unihockey.ch stellt die Teilnehmer der 4. Unihockey-WM in Helsinki vor.
Den Anfang macht Estland, das an allen bisherigen Weltmeisterschaften teilgenommen und sich jeweils auf Platz 10 oder 11 platziert hat.
Allgemeines
Verband Eesti Saalihoki Liit (ESHL)
Gründungsjahr 1993
Präsident Ain Lillepalu
Geschäftsführer Tõnis Teesalu
Meister Jõgeva Tähe SK
Cupsieger Jõgeva Tähe SK
Letzte WM 11. Platz

Unihockey in Estland
Bei der Gründung am 29. November 1993 gehörten dem Verband die 4 Vereine Pärnu Vapper, Tallinn Estonians, Tallinn, Avinurme Avi und Mustamäe SK Aeg an. 1996 wurde der estnische Verband als Vollmitglied im internationalen Verband aufgenommen und seit Herbst 2001 ist er Mitglied im Nationalen Olympischen Komitee.
Heute hat der estnische Verband 17 Vollmitglieder und mehrere provisorische Mitglieder, die teilweise schon an der nationalen Meisterschaft teilnehmen. Die estnische Masterliga umfasst 7 Mannschaften, in der 1. Liga kämpfen 11 weitere um Punkte und den Aufstieg. Die bisherigen 7 Meistertitel teilen sich die Klubs SK Aeg (1995, 1998) und Jõgeva Tähe SK (1996, 1997, 1999, 2000, 2001) auf, welche auch die bisherigen 6 Titel im Cup einheimsten. Eine Juniorenmeisterschaft wird in Estland seit 3 Jahren ausgetragen. Der Sieger hiess jedes Mal Jõgeva Tähe.

Das Nationalteam
Das estnische Nationalteam trug bis jetzt 22 offizielle Länderspiele aus. Die Bilanz fällt mit 9 Siegen, 11 Niederlagen und 2 Unentschieden ausgeglichen aus. Bei den bisherigen 3 WM-Teilnahmen ereichte man 2x den 11. 1x den 10. Platz. Ebenfalls den 10. Platz erreichte das U19-Team im vergangen Herbst in Deutschland.
An der Weltmeisterschaft in Helsinki trifft das vom Finnen Jari-Petri Anttila trainierte Estland in den Gruppenspielen auf Holland, Japan und Slowenien und gehört sicher zu den Kandidaten für den Gruppensieg.

WM-Hauptprobe für das Männer A-Nationalteam, Länderspiele der Frauen A, Länderspiele der Männer U19 und ein Street Floorball Feld. In St. Gallen kommen die Unihockey-Fans... Drei Schweizer Nationalteams in St. Gallen
Im Schweizer Kader für die World Games in Birmingham (Alabama) kommt es zu einer Änderung. David Jansson hat für den verletzten Patrick Eder Churs Christoph Reich... Reich fährt an die World Games
Der Spielplan für die Weltmeisterschaft in Zürich und Winterthur vom 5.-13. November steht fest. Das Schweizer Nationalteam spielt zum Auftakt am Samstag gegen Norwegen,... Schweiz beginnt gegen Norwegen
Die Schweiz trifft an der Heim-WM im November in der Gruppenphase auf Finnland, Norwegen und die Slowakei. Dies ergab die per Livestream durchgeführte Auslosung vom... Schweizer Gruppengegner bekannt

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks