06.
05.
Nati Männer U19 | Autor: Güngerich Etienne

Schweiz scheitert an Finnland

Trotz mehrheitlich guter Leistung scheitert die Schweizer U19-Nationalmannschaft im WM-Halbfinal mit 6:7 nach Verlängerung an Finnland. Bis sechs Minuten vor Schluss führte die Schweiz noch mit drei Toren.

Schweiz scheitert an Finnland Grosse Enttäsuschung auf der Schweizer Bank. (Bild: IFF)

Erst als Finnland gegen die Schweiz plötzlich mit drei Treffern im Rückstand lag, erhielt man den Eindruck, das der Titelverteidiger an seine Leistungsgrenze geht. Der frühere Wiler-Trainer Heikki Lukkonen ersetzte seinen Goalie schon früh durch einen sechsten Feldspieler, nämlich kurz nachdem Zugs Joona Rantala rund vier Minuten vor Schluss auf 4:6 verkürzte. Kainulainen und Iiskola glichen noch vor Ablauf der regulären Spielzeit mit einem Mann mehr aus. In der Verlängerung dauerte es dann nur 47 Sekunden bis Christian Remes die Finnen in den Final schoss.

Zuvor war es die Schweiz gewesen, die trotz viel Ballbesitz und guter Chancen lange Zeit einem Rückstand hinterherrennen musste. Schon nach 36 Sekunden lag Finnland in Führung. Erst in der 36. Minute glich die Schweiz erstmals aus. Mutter konnte die dritte Überzahlgelegenheit zum 3:3 ausnützen.

Kurz nach der zweiten Pause überschlugen sich die Ereignisse. Laubscher, Capatt und Ruch trafen innert 56 Sekunden - und plötzlich führte die Schweiz im WM-Halbfinal gegen den Titelverteidiger mit 6:3. Was danach geschah, ist bekannt. Das Happy-End für das Team von Simon Meier blieb aus.

Die Schweiz muss sich nun mit dem Spiel um Platz 3 begnügen (Anpfiff: 12:30 Uhr). Der Gegner wird entweder Schweden oder Tschechien sein. Der zweite Halbfinal zwischen diesen beiden Mannschaften wird um 16:10 Uhr ausgetragen.


U19-WM, Halbfinal

Finnland - Schweiz 7:6 n.V. (3:1; 0:2; 3:3)
VIDA Arena, Växjö (SWE). 1'209 Zuschauer. SR: Kumerdanks/Kristapsons (LAT).
Tore: 1. (00:36) Kainulainen (Iiskola) 1:0, 15. (14:18) Iiskola (Jalo) 2:0, 15. (14:40) Wenk (Ruch) 2:1, 16. Kainulainen (Rantala/Auschluss Bischofberger) 3:1, 27. Braillard (Studer) 3:2, 36. Mutter (Laubscher/Ausschluss Nyman) 3:3, 48. (47:01) Laubscher (Mock) 3:4, 48. (47:24) Capatt (Alder) 3:5, 48. (47:57) Ruch (Wenk) 3:6, 55. Rantala (Kainulainen) 4:6, 58. Kainulainen (Rantala/Finnland ohne Torhüter) 5:6, 60. (59:19) Iiskola (Suomela/Finnland ohne Torhüter) 6:6, 61. (60:47) Remes (Majalahti) 7:6.
Strafen: je 3x2 Minuten.
Finnland: Saarentola; Suomela, Järvinen; Ijas, Nyman; Akola, Hämäläinen; Jalo, Kainulainen, Iiskola; Kovanen, Sorvali, Rantala; Laakso, Majalahti, Remes; Gronfors, Helin, Rintala.
Schweiz: Flury; Hutzli, Mock; Bischofberger, Aeschimann; Ruh, Bürki; Ruch, Laubscher, Wenk; Mutter, Alder, Capatt; Studer, Braillard, Semes.

28558.jpg
Tolle Unterstützung der Schweizer Fans in Växjö. (Bild: IFF)

Interview mit Nico Mutter:

Highlights Schweiz - Finnland:

eiswolf

19:22:48
06. 05. 2017
Ich weiss nicht ob du das Spiel gesehen hast, aber das "verspielen" dieses Drei-Tore-Vorsprungs hatte sehr wenig mit Naivität sondern vielmehr mit der Klasse der Finnen und der Schnelligkeit unseres Sports zu tun

Kobop 83.76.171.205

19:11:25
06. 05. 2017
Wie naiv, einen drei Punktevorsprung noch zu verspielen... aber irgendwie auch typisch Schweiz halt
Zum dritten Mal wird im Frühling 2018 eine nationale Selektion mit sämtlichen Auswahlspielerinnen und -spielern von swiss unihockey stattfinden. Zum ersten Mal findet diese... Nationale Selektion erstmals in Winterthur
Nach dem fünften Tag sind an der U19-WM in Växjö alle Entscheidungen gefallen. Finnland kann seinen Titel mit einem 7:4-Sieg gegen Schweden verteidigen, Tschechien... U19-WM in Växjö, Tag 5
Simon Laubscher wurde absolut zurecht ins Allstar-Team der U19-WM 2017 gewählt. Ein kleiner Trost für die verpasste Medaille, die für den Berner gar die Goldene hätte sein... „Der Gegner muss Angst haben, nicht wir“
Die Schweizer U19-Nationalmannschaft geht an der WM in Växjö leer aus. Der kleinee Final um den dritten Platz verliert die Mannschaft von Simon Meier gegen Tschechien mit... Schweiz verpasst Bronze

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Köniz56:3517
2.SV Wiler-Ersigen51:3617
3.Grasshopper Club Zürich64:3015
4.Tigers Langnau51:4213
5.UHC Alligator Malans45:4112
6.Waldkirch-St. Gallen41:4711
7.UHC Uster40:459
8.HC Rychenberg Winterthur43:578
9.Kloten-Bülach Jets38:447
10.Zug United46:557
11.Chur Unihockey39:547
12.UHC Thun29:573
1.piranha chur51:1620
2.UHC Dietlikon53:2118
3.Unihockey Berner Oberland31:3214
4.Wizards Bern Burgdorf47:3813
5.R.A. Rychenberg Winterthur46:3112
6.Skorpion Emmental Zollbrück45:3312
7.Aergera Giffers18:346
8.UH Red Lions Frauenfeld23:574
9.Waldkirch-St. Gallen17:433
10.Zug United19:450
1.Unihockey Basel Regio51:3120
2.Unihockey Langenthal Aarwangen39:3217
3.Floorball Thurgau49:3516
4.Ad Astra Sarnen52:3915
5.Floorball Fribourg35:2514
6.Ticino Unihockey45:4711
7.UHC Grünenmatt35:3610
8.UHC Sarganserland37:456
9.I. M. Davos-Klosters40:495
10.Regazzi Verbano UH Gordola30:424
11.Pfannenstiel Egg22:344
12.RD March-Höfe Altendorf32:524
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf35:1219
2.UHC Laupen ZH38:1714
3.FB Riders DBR35:2514
4.Unihockey Basel Regio34:2814
5.UH Lejon Zäziwil31:3210
6.Mendrisiotto Ligornetto22:339
7.Floorball Uri17:393
8.UHC Trimbach22:481

Quicklinks