07.
05.
Nati Männer U19 | Autor: Güngerich Etienne

U19-WM in Växjö, Tag 5

Nach dem fünften Tag sind an der U19-WM in Växjö alle Entscheidungen gefallen. Finnland kann seinen Titel mit einem 7:4-Sieg gegen Schweden verteidigen, Tschechien ergattert sich gegen die Schweiz die Bronzemedaille und Norwegen steigt in die A-Division auf.

U19-WM in Växjö, Tag 5 Finnland holt sich an der U19-WM in Växjö Gold. (Bild: IFF)

Der Final zwischen Finnland und Schweden ging zwar nicht so klar aus, wie noch in der Gruppenphase. Trotzdem bestanden keine grossen Zweifel über den Sieger. Nach 14 Minuten führte Finnland bereits mit 3:0. Vor allem Justus Kainulainens Tor zum 2:0 war höchst sehenswert. Schweden kämpfte sich bis zur zweiten Pause noch einmal auf 3:5 heran. Doch im letzten Drittel war erneut Kainulainen im Powerplay erfolgreich und sorgte für die Vorentscheidung. Zu mehr als dem vierten Treffer durch Kasper Broby reichte es Schweden nicht mehr. Das Team von Heikki Lukkonen hat damit zum zweiten Mal hintereinander die Goldmedaille gewonnen.

Ebenfalls Gold gab es für Norwegen. Die Skandinavier setzten sich im Final der B-Division gegen Estland durch. Es war eine klare Angelegenheit. Norwegen erzielte in jedem Drittel vier Tore und gewann mit 12:2. Damit dürfen die Norweger an der nächsten WM auf Kosten von Polen in der A-Division mitspielen.

Nach Turnierende wurde auch das All-Star-Team bekannt. Als bester Torhüter des Turniers wurde Schwedens Pontus Zarins ausgezeichnet. Die Abwehr bilden der Finne Antti Suomela und der Tscheche Ondrej Nemecek, der schon im Dezember bei der WM in Riga bei den «Grossen» mitmischte. Als Center der finnischen Flügelzange um Joona Rantala und Heikki Iiskola wurde der Schweizer Simon Laubscher nominiert. Er war mit elf Skorerpunkten (5+6) der beste Schweizer Punktesammler. Topskorer des Turniers wurde Justus Kainulainen mit 16 Skorerpunkten (11+5).

Resultate A-Division:

Kleiner Final: Schweiz - Tschechien 5:8
Final: Finnland - Schweden 7:4
Spiel um Platz 7: Polen - Slowakei

B-Division:

Spiel um Platz 11: Deutschland - Australien 9:3
Final: Norwegen - Estland 12:2


All-Star-Team:

Tor: Pontus Zarins (SWE)
Verteidiger: Antti Suomela (FIN), Ondrej Nemecek (CZE).
Center: Simon Laubscher (SUI)
Flügel : Joona Rantala (FIN), Heikki Iiskola (FIN)

28565.jpg
Das Allstar-Team: Joona Rantala, Antti Suomela, Ondrej Nemecek, Pontus Zarins, Simon Laubscher und Heikki Iiskola. (Bild: IFF)

Highlights Final Finnland - Schweden:

 

 

Jan Bürki hat die U19-Nationalmannschaft als Captain angeführt und immer wieder das Offensivspiel als Point angekurbelt. Die EFT in seiner Heimhalle Grossmatt war... Bürki: "Zu lange in Unterzahl"
Gegen Schweden zeigte die Schweizer U19-Nationalmannschaft sein bestes Spiel. Zu einem Sieg reichte es trotzdem nicht. In den entscheidenden Phasen leistete sich das Team zu... Den Schwung selber gebremst
Im zweiten Spiel der U19-EFT war die Schweizer Nationalmannschaft dreissig Minuten lang das aktivere Team. Danach folgte der Genickbruch mit fünf finnischen Toren innert elf... Fatales Mitteldrittel für die U19
Romano Schubiger war an der U19-WM in Växjö im Mai der Pechvogel im Schweizer Team - schon im zweiten Spiel brach sich der Ustermer das Wadenbein. Die Länderspiele in... „Wollte diese EFT unbedingt noch spielen“

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen86:4729
2.Floorball Köniz89:5726
3.Tigers Langnau79:6024
4.UHC Alligator Malans75:6321
5.Grasshopper Club Zürich93:6518
6.Zug United70:7714
7.HC Rychenberg Winterthur66:8114
8.Waldkirch-St. Gallen66:8614
9.Chur Unihockey54:7813
10.Kloten-Bülach Jets62:7710
11.UHC Uster59:749
12.UHC Thun51:856
1.piranha chur82:1929
2.UHC Dietlikon76:2824
3.Wizards Bern Burgdorf57:4321
4.Skorpion Emmental Zollbrück60:4719
5.R.A. Rychenberg Winterthur57:4316
6.Unihockey Berner Oberland36:4714
7.Aergera Giffers32:4711
8.UH Red Lions Frauenfeld32:797
9.Zug United30:563
10.Waldkirch-St. Gallen21:743
1.Unihockey Basel Regio79:4729
2.Ad Astra Sarnen77:5622
3.Unihockey Langenthal Aarwangen59:4522
4.Floorball Thurgau70:5221
5.Floorball Fribourg57:4520
6.UHC Sarganserland61:6514
7.UHC Grünenmatt48:5811
8.Ticino Unihockey57:7211
9.RD March-Höfe Altendorf50:6710
10.I. M. Davos-Klosters54:698
11.Regazzi Verbano UH Gordola44:628
12.Pfannenstiel Egg36:544
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf59:2131
2.UHC Laupen ZH67:2923
3.FB Riders DBR45:3520
4.Unihockey Basel Regio49:4720
5.Mendrisiotto Ligornetto42:5418
6.UH Lejon Zäziwil45:5413
7.Floorball Uri34:606
8.UHC Trimbach32:731

Quicklinks