21.
10.
2020
Video | Autor: Güngerich Etienne

Allein in Schweden

Matthias Störi brach mit 17 Jahren seine Zelte im Bündnerland ab und zog für ein Auslandjahr nach Schweden. Beim Nachwuchs vom Spitzenklub Storvreta fand er ein Team, bei dem er seiner grossen Leidenschaft nachgehen kann.

Allein in Schweden Matthias Störi hat beim schwedischen Spitzenklub Storvreta IBK Unterschlupf gefunden. (Bild: Printscreen)

Trotz erst 17 Jahren zog Matthias Störi in diesem Sommer von seiner Heimat nach Schweden. Für ihn war immer klar, dass er einmal ein Auslandjahr machen möchte - am besten an einem Ort, an dem er auch Unihockey spielen kann. Weil sich so Schweden schnell als mögliche Destination anobot, sprach der Juniorenspieler des UHC Alligator Malans in der letzten Saison den damaligen NLA-Trainer Oscar Lundin an, um sich nach verschiedenen Optionen zu erkundigen. Mit der Hilfe des Schweden konnte ein Transfer zu Storvreta eingefädelt werden. Zwar nicht in die ersten Mannschaft, aber immerhin in die höchste Juniorenliga.

Störi hat sich in den ersten Wochen einen Stammplatz erobern können und wurde kürzlich auch erstmals für einen U19-Nationalmannschafts-Zusammenzug aufgeboten. Zu diesem kam es dann aus bekanntlichen Gründen nicht. TV Südostschweiz hat sich in einem veröffentlichen Beitrag mit dem Sturmtalent über dessen Ziele unterhalten.

Zum Beitrag geht's hier.

André Andersson kehrte nach dem Meisterschafts-Unterbruch in der Schweiz temporär zu den Vaxjö Vipers zurück - und fuhr dort weiter, wo er letzte Saison aufgehört hat. In... Anderssons beeindruckender Kurz-Auftritt
Zwei Videos zum Schmunzeln am zweiten Weihnachtstag - wir liefern eine Sammlung an lustigen Momenten von den Unihockeyfeldern dieser Welt. Pleiten, Pech und Pannen
Jemina Ruostila hatte es gegen EräViikingit besonder eilig. Die Stürmerin von Koovee erzielte beim 10:4-Sieg das erste Tor ihres Teams bereits nach vier Sekunden. Schnellstarterin
Im aktuellen Video der Woche präsentieren wir eine Auswahl der schönsten Treffer, die von hinter dem Tor erzielt wurden. Best of: Hinter dem Tor

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen52:302.375
2.Grasshopper Club Zürich60:352.333
3.Floorball Köniz53:272.125
4.UHC Alligator Malans48:352.000
5.HC Rychenberg Winterthur56:461.778
6.Tigers Langnau53:511.778
7.Zug United63:541.667
8.Chur Unihockey52:501.444
9.Waldkirch-St. Gallen50:531.222
10.UHC Uster46:581.000
11.UHC Thun40:600.444
12.Ad Astra Sarnen17:910.000
1.Kloten-Dietlikon Jets73:252.600
2.Skorpion Emmental Zollbrück50:322.333
3.piranha chur65:372.111
4.Wizards Bern Burgdorf53:472.000
5.Zug United36:461.222
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks