06.
01.
Video | Autor: Güngerich Etienne

Anderssons beeindruckender Kurz-Auftritt

André Andersson kehrte nach dem Meisterschafts-Unterbruch in der Schweiz temporär zu den Vaxjö Vipers zurück - und fuhr dort weiter, wo er letzte Saison aufgehört hat. In sechs Spielen hat der Zug-Stürmer für das SSL-Team kurzerhand neun Punkte erzielt.

Anderssons beeindruckender Kurz-Auftritt André Andersson hat in der SSL erneut eine Duftmarke gesetzt. (Bild: Per Wiklund)

André Andersson gehörte in den letzten drei Jahren zu den produktivsten Spielern der SSL. In der Saison 2018/2019 gelangen ihm sagenhafte 57 Punkte. Im Sommer gelang es dem NLA-Klub Zug United, den Schweden in die Schweiz zu holen. Dass der 26-Jährige über ausgeprägte Skorerqualitäten verfügt, bewies er mit 10 Punkten in sechs Spielen.

Dann wurde die Saison wegen der Corona-Pandemie unterbrochen. Andersson entschloss sich darauf, in seine Heimat zurückzukehren und währen des Breaks für seinen ex-Klub Växjö Vipers auf Torejagd zu gehen. Anpassungsschwierigkeiten hatte er wie schon in der Zentralschweiz keine zu verzeichnen. In den sechs Spielen traf er ebenso viele Male ins gegnerische Netz und bereitete zudem noch drei weitere Treffer vor. Während man in Växjö wohl noch bis Ende Saison dem Skorer nachtrauert, wird man in Zug heilfroh sein, dass er wieder das Zuger-Shirt trägt.

Zwei Videos zum Schmunzeln am zweiten Weihnachtstag - wir liefern eine Sammlung an lustigen Momenten von den Unihockeyfeldern dieser Welt. Pleiten, Pech und Pannen
Jemina Ruostila hatte es gegen EräViikingit besonder eilig. Die Stürmerin von Koovee erzielte beim 10:4-Sieg das erste Tor ihres Teams bereits nach vier Sekunden. Schnellstarterin
Im aktuellen Video der Woche präsentieren wir eine Auswahl der schönsten Treffer, die von hinter dem Tor erzielt wurden. Best of: Hinter dem Tor

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich60:352.333
2.Floorball Köniz56:292.222
3.SV Wiler-Ersigen54:332.111
4.UHC Alligator Malans48:352.000
5.HC Rychenberg Winterthur56:461.778
6.Tigers Langnau53:511.778
7.Zug United63:541.667
8.Chur Unihockey52:501.444
9.Waldkirch-St. Gallen50:531.222
10.UHC Uster46:581.000
11.UHC Thun40:600.444
12.Ad Astra Sarnen17:910.000
1.Kloten-Dietlikon Jets73:252.600
2.Skorpion Emmental Zollbrück50:322.333
3.piranha chur65:372.111
4.Wizards Bern Burgdorf53:472.000
5.Zug United36:461.222
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks