25.
09.
Video | Autor: Güngerich Etienne

Ein Tor ohne Tor erzielt

Was ist eigentlich, wenn das Tor seinen Platz verliert und der Ball trotzdem über die Linie geschoben wird? Eine solche Aktion gab es in der letzten Runde beim Spiel zwischen Thun und Chur. Die Schiedsrichter entschieden korrekterweise auf Tor.

Ein Tor ohne Tor erzielt Da war das Churer-Tor noch dort, wo es hingehört. (Bild: UHC Thun)

Es passierte kurz nach Aufnahme des zweiten Drittels: Thuns Tobias Baumann lieferte sich hinter dem Churer-Tor einen erbitterten Zweikampf mit einem Gegenspieler. Dieser fiel zu Boden und riss dabei das eigene Gehäuse gut einen Meter zur Seite. Der Ball landete wieder bei Baumann, der den freistehenden Josef Pluhar bediente. Daraufhin schob der Tscheche die Kugel über die Torlinie, die anschliessend nicht im Tornetz sondern an der hinteren Bande landete.

Die Regelauslegung in einem solchen Fall ist etwas unkonventionell. Im Gegensatz zum Eishockey, wo das Spiel sofort unterbrochen wird, wenn das Tor aus seiner Verankerung fliegt, müssen die Schiedsrichter das Spiel nicht zwingend unterbrechen. "Bei dieser Szene gab es keinen offensichtlichen Grund, das Spiel zu unterbrechen. Es wäre sogar eine Benachteiligung für Thun gewesen", erklärt der Verantwortliche Spitzenschiedsrichter von swiss unihockey Thomas Erhard. Wenn das Spiel nicht unterbrochen wird und ein Spieler den Ball durch die Torlinie schiesst, wird also in der Regel auf "Tor" entschieden. "Theoretisch kann es sein, dass das Tor drei Meter von der Torlinie entfernt steht und trotzdem ein korrekter Torerfolg erzielt werden kann", klärt Erhard auf. Knifflig könnte es werden, wenn ein hoher Abschluss erfolgt. Der Schiri-Boss ergänzt: "Bei einem hohen Ball auf Lattenhöhe würden die Schiedsrichter im Zweifelsfall wohl tendenziell auf 'kein Tor' entscheiden."

Matthias Störi brach mit 17 Jahren seine Zelte im Bündnerland ab und zog für ein Auslandjahr nach Schweden. Beim Nachwuchs vom Spitzenklub Storvreta fand er ein Team, bei... Allein in Schweden
Was hat Michal Dudovic mit Karel Poborsky, Davor Suker und Linus Omark gemeinsam? Antwort: alle haben sie schon ein sehenswertes Tor per Lob erzielt. Die einen (Poborsky und... Der gute alte Lob
Der Supercup in der Final Four Edition war sportlich gesehen ein voller Erfolg. Neben vielen Toren bekamen die Zuschauer auch enge Spiele zu Gesicht. Wir haben bewegende... Emotionen, Spektakel, Spannung

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen35:163.000
2.Grasshopper Club Zürich37:172.600
3.Tigers Langnau31:222.400
4.Floorball Köniz31:82.250
5.UHC Alligator Malans24:181.800
6.Chur Unihockey28:231.800
7.Zug United34:381.333
8.Waldkirch-St. Gallen26:281.200
9.HC Rychenberg Winterthur27:301.200
10.UHC Uster19:290.600
11.UHC Thun15:320.000
12.Ad Astra Sarnen6:520.000
1.piranha chur60:212.714
2.Kloten-Dietlikon Jets47:202.429
3.Skorpion Emmental Zollbrück32:232.000
4.Wizards Bern Burgdorf22:271.833
5.UHC Laupen ZH25:291.429
6.R.A. Rychenberg Winterthur25:291.286
7.Zug United25:361.143
8.Unihockey Berner Oberland27:251.000
9.UH Red Lions Frauenfeld23:430.857
10.FB Riders DBR13:460.429
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks