09.
10.
2015
Champions Cup | Autor: Voneschen Reto

Begehrter Wolf

Nicolas Wolf wurde völlig verdient am Champions Cup in Mlada Boleslav ins Allstar-Team gewählt. Nun wurden auch die Schweden auf den Torhüter Wiler-Ersigens aufmerksam.

Begehrter Wolf Oft gesehen: Nicolas Wolf bremst einen Stürmer Faluns (Bild Jan Pavlicek/IFF)

Er war die Entdeckung Wiler-Ersigens am Champions Cup: Nicolas Wolf. Der flinke und reaktionsschnelle Torhüter überzeugte bei seiner internationalen Premiere - vor einem Jahr war er Ersatz nachdem er sich vor dem Turnier in Zürich die Schulter ausgekugelt hatte - auf der ganzen Linie und war einer der Gründe, warum der Schweizermeister in den Final vorstiess. Zwar reichte es für den SVWE «nur» zu Silber, Wolf dagegen erhielt einen Siegerpreis. Absolut zu recht wurde der 22-Jährige ins Allstar-Team gewählt in welchem neben seinem Teamkollegen Tatu Väänänen nur Spieler Faluns standen.

Wie Wolf im ersten Drittel des Finals die schwedischen Starstürmer mit elf teilweise mirakulösen Abwehraktionen abblitzen liess, sorgte im Weltmeisterland für Erstaunen. Die einhändige «Superrädning» gegen Alexander Galante-Carlström hielt «Innebandy Magazinet» sogar in einem kleinen Video fest. «Ja, da war etwas Glück dabei», gab sich Wolf im Interview etwas bescheiden, er habe sich nur auf seinen Instinkt verlassen.

Wie gross die Begeisterung ist, zeigt die Frage, ob er sich vorstellen könne, mal in Schweden zu spielen.  «Natürlich», antwortete Wolf, aber zuerst wolle er sich weiter verbessern und in der NLA den Titel mit Wiler-Ersigen verteidigen. «Aber im Ausland zu spielen, kann ich mir schon mal vorstellen eines Tages», so Wolf. Es dürfte so auch nicht überraschen, wenn Wolfs Name über kurz oder lang auch in der Nationalmannschaft auftauchen würde.

Der Link zur «Superrädning»

Der Champions Cup geht bei den Frauen und den Männern an den schwedischen Meister. IKSU und Falun bezwingen im Finale die finnischen Meister Classic Tampere mit 5:1 und 7:4. IKSU und Falun triumphieren
Der UHC Dietlikon scheitert im Chamions-Cup-Halbfinal in Seinäjoki (FIN) gegen den SC Classic mit 5:1. Der SV Wiler Ersigen bezwingt den UHC Sparkasse Weissenfels (GER) mit... Dietlikon scheitert - Wiler Fünfter
Schweizer Meister Wiler-Ersigen verabschiedet sich schon in Spiel 1 aus dem Rennen um den Champions Cup Titel in Seinäjoki (Fin), tut dies aber erhobenen Hauptes. Wiler mit viel Kampf und wenig Fortune
Während sich der UHC Dietlikon am Floorball Champions Cup in Seinäjoki (FIN) mit einem 4:0-Sieg über Sveiva (NOR) in den Halbfinal spielt, bedeutet für den SV Wiler... Dietlikon im Halbfinal - Wiler out

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen86:4729
2.Floorball Köniz89:5726
3.Tigers Langnau79:6024
4.UHC Alligator Malans75:6321
5.Grasshopper Club Zürich93:6518
6.Zug United70:7714
7.HC Rychenberg Winterthur66:8114
8.Waldkirch-St. Gallen66:8614
9.Chur Unihockey54:7813
10.Kloten-Bülach Jets62:7710
11.UHC Uster59:749
12.UHC Thun51:856
1.piranha chur82:1929
2.UHC Dietlikon76:2824
3.Wizards Bern Burgdorf57:4321
4.Skorpion Emmental Zollbrück60:4719
5.R.A. Rychenberg Winterthur57:4316
6.Unihockey Berner Oberland36:4714
7.Aergera Giffers32:4711
8.UH Red Lions Frauenfeld32:797
9.Zug United30:563
10.Waldkirch-St. Gallen21:743
1.Unihockey Basel Regio79:4729
2.Ad Astra Sarnen77:5622
3.Unihockey Langenthal Aarwangen59:4522
4.Floorball Thurgau70:5221
5.Floorball Fribourg57:4520
6.UHC Sarganserland61:6514
7.UHC Grünenmatt48:5811
8.Ticino Unihockey57:7211
9.RD March-Höfe Altendorf50:6710
10.I. M. Davos-Klosters54:698
11.Regazzi Verbano UH Gordola44:628
12.Pfannenstiel Egg36:544
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf59:2131
2.UHC Laupen ZH67:2923
3.FB Riders DBR45:3520
4.Unihockey Basel Regio49:4720
5.Mendrisiotto Ligornetto42:5418
6.UH Lejon Zäziwil45:5413
7.Floorball Uri34:606
8.UHC Trimbach32:731

Quicklinks