13.
01.
2020
Champions Cup | Autor: unihockey.ch

„Das Resultat ist bitter“

Marco Rentsch nimmt nach Wilers Niederlage im Final des Champions Cup gegen Storvreta Stellung. Er erklärt, warum es nicht reichte - und was die Berner vom Wochenende in Ostrava trotzdem mitnehmen können.

„Das Resultat ist bitter“ Marco rentsch (l.) und Wiler mussten sich Storvreta geschlagen geben. (Bild: Iff)

Dein Kommentar zum 4:10 im Final gegen den schwedischen Meister?
Marco Rentsch: Ich verspüre eine grosse Leere. Wir wussten, dass wir die Schweden schlagen können und waren lange dran. Am Schluss verloren wir etwas unseren Gameplan, was es gegen einen solchen Gegner einfach nicht leiden mag. Aber das Resultat ist schon bitter - wir waren sicher nicht in dem Mass schlechter, wie es jetzt in Zahlen aussieht.

Wiler-Ersigen holte ein 0:3 auf, ging 4:3 in Führung - wurde am Schluss Storvretas Druck zu gross?
Sie machten es gut, keine Frage. Aber bei uns schlichen sich kleine Fehler in der Defensive ein, die wir am Vortag gegen Classic nicht begingen. Um das Positive zu sehen: Storvreta war stark und bei uns besteht die dritte Linie praktisch komplett aus U21-Spielern. Von diesen Erfahrungen werden wir in der Meisterschaft profitieren.

In welchen Bereichen?
Wir können das Tempo mitnehmen und die Tage mit dem Team fördern den Zusammenhalt. Wir haben hier gegen die Weltbesten gespielt und müssen uns in der Schweiz vor niemandem verstecken. Wenn wir in der Liga zeigen, was wir hier abgeliefert haben, kommt alles gut.

 

Der Zentralvorstand des internationalen Unihockeyverbands (IFF) hat heute auf Antrag von swiss unihockey beschlossen, den IFF Champions Cup (CC) vom 15. und 16. Januar 2022 in... Champions Cup in Winterthur erneut abgesagt
In Winterthur spielen am 15./16. Januar 2022 die acht Landesmeister der Topnationen Schweden, Finnland, Tschechien und der Schweiz gegeneinander. Die Schweizer Meister... Champions Cup: Spielplan bekannt, Tickets erhältlich
Die frisch gekürten Schweizer Meister dürfen sich auf ein Heimspiel freuen: Die nächste Austragung des IFF Champions Cup findet im Januar 2022 in Winterthur statt.... IFF Champions Cup 2022 in Winterthur
Der internationale Unihockeyverband IFF hat basierend auf dem Entscheid des Zentralvorstandes von swiss unihockey beschlossen, den Champions Cup vom 9. und 10. Januar 2021 in... Champions Cup 2021 in der Schweiz abgesagt

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks