12.
01.
CH Cup Frauen | Autor: Keller Damian

Wer hat mehr Biss?

Heute Abend ermitteln Skorpion Emmental und die Red Ants den ersten Cupfinalisten. Für Katja Timmel (32) wäre es die vierte Finalteilnahme. „Das aggressivere Team wird gewinnen", steht für die Deutsche in Diensten der Winterthurerinnen fest.

Wer hat mehr Biss? Katja Timmel will die Chance auf einen vierten Cupfinal nutzen. (Bild: Damian Keller)

War ein knappes 4:3 gegen Aergera Giffers am letzten Wochen die beste Generalprobe für den Cup-Halbfinal?
Katja Timmel: Mit einem Sieg und drei Punkten ins neue Jahr zu starten war wichtig fürs Selbstvertrauen. Wir wollten Druck machen, was teilweise gelang. Die Partie gegen die Skorps wird aber ohnehin ganz anders laufen.

Gegen Giffers haben die Red Ants erst nicht gut gespielt und trotzdem Tore erzielt - dann besser, aber ohne Torerfolg. Letztlich mussten es Verteidigerinnen wie Marjut Mäkelä und du mit Weitschüssen richten. Einverstanden mit der Analyse?
Wer die Tore macht, ist ja letztlich egal. Es stimmt aber, dass wir derzeit Schwierigkeiten bei der Chancenverwertung haben. Wir arbeiten im Training mit Übungen daran, müssen uns aber diesbezüglich noch klar steigern. Dafür stimmt die Defensivleistung soweit, obwohl wir auch da noch Flüchtigkeitsfehler abstellen und uns gegenseitig noch mehr unterstützen müssen.

Du warst mit den Red Ants schon zweimal im Cupfinal (2010 gewonnen), dazu einmal überraschend mit den Floorball Riders. Ist das Spiel heute Abend eine letzte Chance auf den vierten Final?
An der WM in Bratislava habe ich den Rücktritt aus dem deutschen Nationalteam erklärt - dieser ist definitiv. Ob ich ganz aufhören werde, weiss ich noch nicht. Ich denke darüber nach, aber derzeit liegt der Fokus voll auf dieser Saison, in der ich überall so weit wie möglich kommen möchte.

Wer gewinnt heute Abend in Zollbrück?
Die Chancen sehe ich 50:50 - das Team, das mehr Biss und Aggressivität zeigen kann, wird die Nase vorne haben.

Auch bei den Frauen blieben die grossen Cup-Sensationen aus. Piranha, Dietlikon und Co. kamen grösstenteils zu Kantersiegen. Am spannendsten verliefen die direkten Duelle... Schweizer Cup Frauen, 1/16-Finals
Auch bei den Frauen wurden über das Wochenende die letzten Cup-Partien des 1/32-Finals ausgetragen. Sämtlich Teams aus der NLA und NLB werden im 1/16-Final mit dabei sein. Schweizer Cup Frauen, 1/32-Finals
Flurina Marti hatte mit drei Skorerpunkten massgeblichen Anteil am Cupsieg von Piranha Chur. Im Interview spricht die Nationalspielerin über die Gründe des Erfolgs, zuletzt... "Sah mich schon auf die Strafbank wandern..."
Die Bündnerin Geraldine Rossier konnte die klare Finalniederlage der Red Ants gegen Piranha Chur auch nicht verhindern. Im Interview erzählt die Centerin, weshalb das... Rossier: "Zwei Tore sind zu wenig"

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen31:109
2.UHC Alligator Malans22:108
3.UHC Uster16:137
4.Floorball Köniz18:216
5.Waldkirch-St. Gallen23:306
6.Grasshopper Club Zürich12:115
7.HC Rychenberg Winterthur13:184
8.Tigers Langnau14:163
9.Zug United18:213
10.Chur Unihockey13:183
11.UHC Thun13:172
12.Kloten-Dietlikon Jets11:191
1.Wizards Bern Burgdorf15:36
2.piranha chur13:36
3.Kloten-Dietlikon Jets9:46
4.Unihockey Berner Oberland10:73
5.Zug United5:93
6.Aergera Giffers5:122
7.UH Red Lions Frauenfeld4:61
8.Skorpion Emmental Zollbrück2:40
9.R.A. Rychenberg Winterthur1:70
10.UHC Laupen ZH4:130
1.Ad Astra Sarnen17:98
2.Unihockey Basel Regio17:97
3.I. M. Davos-Klosters25:197
4.Floorball Thurgau24:207
5.Unihockey Langenthal Aarwangen19:156
6.Regazzi Verbano UH Gordola18:176
7.UHC Sarganserland13:153
8.Ticino Unihockey17:203
9.Pfannenstiel Egg15:183
10.RD March-Höfe Altendorf14:222
11.Floorball Fribourg14:211
12.UHC Grünenmatt11:191
1.Waldkirch-St. Gallen10:33
2.UH Appenzell4:13
3.FB Riders DBR7:53
4.Unihockey Basel Regio5:33
5.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf5:42
6.UHC Trimbach4:51
7.Mendrisiotto Ligornetto5:70
8.Floorball Uri3:50
9.UC Yverdon1:40
10.UH Lejon Zäziwil3:100

Quicklinks