27.
04.
2023
International | Autor: Streiter Constantin

Deutsches "Wunderkind" macht Schlagzeilen

Der 18-jährige Jakob Heins buchte für Deutschlands Männer-Nationalteam an der WM in Zürich und Winterthur 14 Skorerpunkte und bestreitet derzeit seine zweite U19-WM. Um bei Pixbo in der SSL spielen zu können, zügelte seine ganze Familie nach Schweden - und das "German Wunderkind" schaffte es nun gar ins ZDF.

Deutsches Jakob Heins an der Männer-WM 2022 in der Schweiz. (Bild: Fabian Trees)

"Den Traum jedes kleinen Floorball-Jungen" möchte sich Jakob Heins in Göteborg erfüllen. Die ganze Familie des Nationalspielers wanderte vor drei Jahren nach Schweden aus, um dem Ziel des jungen Stürmers näher zu kommen. Mittlerweile hat der schlacksige Deutsche seinen ersten SSL-Vertrag unterschrieben und wurde von Pixbo in Ligaspielen eingesetzt. Seine Geschichte schaffte auch in die März-Ausgabe 2023 des Printmagazin von unihockey.ch.

Wie unterschiedlich der Stellenwert des Unihockeys in Deutschland und Schweden ist, zeigt der jüngste Beitrag des ZDF Sportstudios, das am vergangenen Samstag knapp 2 Millionen TV-Zuschauer einschalteten. Während sechseinhalb Minuten kriegt das Deutsche Publikum einen gelungenen Einblick in eine noch selten im Fernsehen präsentierte Sportart. Und auch die Pixbo-Verantwortlichen sind voll des Lobes über Jakob Heins, dessen älterer Bruder Jonathan mittlerweile bei Mullsjö ebenfalls in der SSL spielt.

Die 1:13-Niederlage zum Auftakt der U19-WM in Dänemark gegen die Schweiz (wir berichteten) konnte Heins mit seinen Offensiv-Skills übrigens nicht verhindern, er blieb in dieser Partie für einmal ohne Skorerpunkte.

Zum ZDF-Beitrag geht es hier:

https://www.zdf.de/sport/zdf-sportreportage/floorball-jakob-heins-100.html

 

Bei der ersten Austragung einer 3v3-WM setzen sich Lettland bei den Männern und Finnland bei den Frauen jeweils im Penaltyschiessen des Finalspiels durch. Die Schweizer... Finnland und Lettland gewinnen 3v3-WM
Frankreichs A- und U19-Nationalteams der Frauen sind auf der Suche nach neuen Spielerinnen für die Saison 2024/25. Frankreich sucht Spielerinnen
Das Portal "Innebandymagazinet" hat die weltbesten Spielerinnen und Spieler des Jahres 2023 gekürt. Bei den Männern gewinnt Emil Johansson die Auszeichnung zum dritten Mal,... Johansson und Kauppi sind die Weltbesten
Die Red-Ants-Verteidigerin Anna Habersatter steht mit Dänemark nach einem Sieg gegen Norwegen im WM-Viertelfinal. Die Spielerinnen wollen zurück in die Top 8 der Welt -... Habersatter: „Wir trauen der asiatischen Küche“

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks