06.
01.
2017
Leserreisen | Autor: Keller Damian

Sverige Experience 2017

Anfang Januar 2017 flog unihockey.ch mit einer kleinen Leserreise-Gruppe in den Norden. Das Ziel: In die Superligan eintauchen. Schalensitze statt Betontreppen. VIP-Räume statt Cafeteria. Vier Spiele Schlag auf Schlag in drei Städten.

Sverige Experience 2017 Der Blick aus der VIP-Loge in der IFU-Arena in Uppsala. (Bild: Damian Keller)

Tag 1: 2. Januar 2017
Linköping IBK - FC Helsingborg

Linköpings Klubpräsident Christer Kindvall empfängt uns im Foyer der Halle und stellt den Verein vor. 1100 aktive Mitglieder, über 300 Betreuer. Wir merken: Wir sind in einer anderen Welt gelandet. Trotz mehrere Angestellter pflegt aber auch Linköping das Ehrenamt. Ohne garantierte Mithilfe aus dem Kreis der Eltern wird kein zusätzliches Juniorenteam angemeldet, verrät Kindvall. Nichts da mit Verein als billiger Hort für Kinder - Engagement ist gefragt und wird eingefordert.

Tag 2: 3. Januar 2017
Storvreta IBK - Team Thorengruppen SK

Storvreta-Cheftrainer Stefan Forsman und sein Assistent (gleichzeitig Marketing Verantwortlicher des Vereins) Hannes Öhman begleiten uns vom Eingang in einen VIP-Raum mit eigener Tribüne. Eine schöne Überraschung für die Gäste aus der Schweiz. Die Arena ist ein Traum. Rund 3000 Sitzplätze, Tische mit Catering-Möglichkeiten auf der ganzen Längsseite mit Blick aufs Feld. Im gleichen Gebäude vier weitere Grossfelder mit je 500 Zuschauerplätzen und eine Leichtathletik-Indoorhalle mit 1000 Zuschauerplätzen. «Wir sind noch neu hier und können noch gar nicht alle Möglichkeiten des neuen Heims nutzen», sagt Öhman, dem wir Grüsse seines am Vorabend getroffenen langjährigen Gefährten Mika Kohonen überbringen. Wir verpflegen uns für ein paar Franken am vorzüglichen Buffet und sehen, wie sich die Arena langsam füllt. Die Teilnehmenden des Storvreta-Cup (Juniorenturnier mit 750 Teams) geniessen Gratiseintritt. So wohnen der Partie 2427 Zuschauer bei.

Tag 3: 4. Januar 2017
AIK Stockholm - IBF Falun

AIK-Manager Mikael Nordström führt uns per Lift in den 2. Stock der Solna-Halle, wo der VIP-Raum und ein Besprechungszimmer auf uns warten. Nordström erklärt, wie AIK als vergleichsweise kleiner Klub künftig wachsen und auf Unihockeyaner aus der Region Stockholm («Der grösste Unihockey-Hub der Welt») setzen will. Das dies auch mit den aktuellen finanziellen Möglichkeiten zu tun haben dürfte, sehen wir - frisch gestärkt mit Gebäck und Getränken - in der Halle. Die Gegentribüne ist geschlossen, obwohl gegen Falun über 900 Fans gekommen sind. «Diese Tribüne kostet - da sorgen wir lieber für ein volles Haus auf der Haupttribüne», erklärt Nordström.

Tag 4: 5. Januar 2017
Täby FC IBK - Pixbo Wallenstam IBK (Frauen)

Wir haben bei Täbys Schweizer Nationalspielerin Géraldine Rossier Tickets bestellt. Benötigt werden sie jedoch nicht. Täbys Nati-Cracks Louise Wickström, Emelie Frisk oder Jenny Gustafsson lächeln uns von Postern an, die Kasse ist aber bei unserem Eintreffen noch nicht besetzt. Wie viele der rund 200 Zuschauer so gratis in die Halle kamen, ist uns nicht bekannt.

Den ganzen Artikel, wie er im Printmagazin erschien, lesen können Sie im PDF hier nachlesen.

Storvreta (5:4 gegen Linköping) und Pixbo (6:5 gegen KAIS Mora) heissen die schwedischen Meister 2016. Zu den Gewinnern gehörten auch die TeilnehmerInnen der... Die Weltrekord-Reise
Zum zweiten Mal reiste eine über 30-köpfige unihockey.ch-Leserreisegruppe nach Malmö. Zusammen mit über 11'000 anderen Fans wurde Storvretas unbelohnte Aufholjagd gegen... Spektakel in Malmö
Flug nach Kopenhagen, mit dem Zug in 30 Minuten über die Öresundbrücke - et voilà, die 30-köpfige Fangruppe aus der Schweiz war in Malmö. Falun vs. Dalen bei den... Abenteuer Malmö

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen027
2.Grasshopper Club Zürich130
3.Floorball Köniz031
4.UHC Alligator Malans019
5.Tigers Langnau024
6.Waldkirch-St. Gallen019
7.Chur Unihockey016
8.Zug United019
9.UHC Uster016
10.HC Rychenberg Winterthur019
11.UHC Thun012
12.Ad Astra Sarnen04
1.Kloten-Dietlikon Jets020
2.piranha chur131
3.R.A. Rychenberg Winterthur016
4.UH Red Lions Frauenfeld010
5.Zug United012
6.Skorpion Emmental Zollbrück010
7.UHC Laupen ZH111
8.Wizards Bern Burgdorf07
9.Unihockey Berner Oberland18
10.FB Riders DBR05
1.Floorball Thurgau034
2.Unihockey Basel Regio036
3.UHT Eggiwil126
4.RD March-Höfe Altendorf032
5.Unihockey Langenthal Aarwangen121
6.Ticino Unihockey017
7.I. M. Davos-Klosters123
8.Kloten-Dietlikon Jets125
9.Floorball Fribourg122
10.UHC Sarganserland032
11.Regazzi Verbano UH Gordola018
12.UHC Grünenmatt020
1.UH Lejon Zäziwil029
2.Waldkirch-St. Gallen018
3.Visper Lions115
4.UH Appenzell011
5.Unihockey Basel Regio013
6.Aergera Giffers111
7.Floorball Uri015
8.Nesslau Sharks111
9.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17
10.UC Yverdon08

Quicklinks