16.
04.
2016
Leserreisen | Autor: Keller Damian

Die Weltrekord-Reise

Storvreta (5:4 gegen Linköping) und Pixbo (6:5 gegen KAIS Mora) heissen die schwedischen Meister 2016. Zu den Gewinnern gehörten auch die TeilnehmerInnen der unihockey.ch-Leserreise. Sie erlebten den Weltrekord von 18'166 Zuschauern in der Tele2-Arena in Stockholm live mit.

Die Weltrekord-Reise Die unihockey.ch-Leserreise führte zum Weltrekordevent in Stockholm. (Bild: Claudio Thoma)

Nach zwei Reisen ans SM-Finalen in Malmö zog es uns 2016 nach Stockholm. Nicht wie sonst üblich in den Globen, sondern - Eurovisions Song Contest sei Dank - in die einen Steinwurf entfernte Tele2-Arena. Das Fussballstadion sollte zur Bühne eines neuen Weltrekordes werden. Noch nie haben über 18'000 Fans ein Unihockeyspiel erlebt.

Karlsson und Parli als Special-Guests
Alle Reiseteilnehmer fanden sich pünktlich in Zürich am Flughafen ein. Ohne Verspätung, Streik oder verlorenes Gepäck ging es auf dem schnellsten Weg direkt nach Stockholm und dort per Car ins Hotel. Bestellt war ein "Büssli", aber zum Car sagten wir nicht nein - und den Sprung in der Frontscheibe schrieben wir der Furchtlosigkeit unseres Fahrers zu. Als Herberge diente uns das Globen Hotel, direkt neben der Arena gelegen. Das gleiche Hotel nutzten auch die Teams - schon zu unserer Begrüssung flätzten sich die Spielerinnen von Pixbo und Mora auf den Lobby-Sofas...
Nach dem Begrüssungs-Drink an der Hotelbar wurde Urban Karlsson (ex-Schweizer Nati-Trainer, heute Manager bei Dalen) kurzerhand als Special Guest verpflichtet. Unsere Reisegruppe wusste so schon etwas früher als andere, dass Nico Scalvinoni zu Dalen wechselt. In der Stadt wartete der geplante Special Guest Nummer 2: Der Schweizer Internationale Linard Parli erzählte aus persönlicher Erfahrung, wie es in der Superligan zu und her geht.

25892.jpg
Weltrekord - 18166 Fans in Stockholm.

Die grosse Zahl
Spannender hätten die beiden Finalspiele nicht sein können. Unsere Sicht (Haupttribüne) stimmte auch, was wohl nicht für alle in der riesigen Arena zutraf - wir haben jetzt eine Ahnung, wieviel die Fans etwa am US-Open tatsächlich sehen, wenn sie in der obersten Reihe sitzen. Gegen Schluss des Männerfinals erschien die Zahl, auf die alle gewartet hatten: 18'166 Zuschauer waren in der Tele2-Arena, der vor zehn Jahren aufgestellte Weltrekord ist ausradiert. Und wir waren dabei! Abend in Stockholm, Rückreise per Bus und Rückflug, alles reibungslos verlaufen - ein gelungener Trip in den Norden.

Die Liveticker zum Spiel zum Nachlesen:

Pixbo Wallenstam - KAIS Mora

Storvreta IBK - Linköping IBK

25895.jpg
Ein Bierchen und Kennenlernen in Gruppen im Globen-Hotel vor den grossen Finalspielen.

25889.jpg
So wurde der Matchball gebracht.

25893.jpg
Storvretas Fans in Feierlaune.

25890.jpg
Stenberg und Storvreta suchen die Lücke in Linköpings Abwehr.

25888.jpg
Auch für die Fotografen gab es Gold.

25886.jpg
Eliska Krupnova schiesst Pixbo zum Sieg.

 

 

 

Anfang Januar 2017 flog unihockey.ch mit einer kleinen Leserreise-Gruppe in den Norden. Das Ziel: In die Superligan eintauchen. Schalensitze statt Betontreppen. VIP-Räume... Sverige Experience 2017
Zum zweiten Mal reiste eine über 30-köpfige unihockey.ch-Leserreisegruppe nach Malmö. Zusammen mit über 11'000 anderen Fans wurde Storvretas unbelohnte Aufholjagd gegen... Spektakel in Malmö
Flug nach Kopenhagen, mit dem Zug in 30 Minuten über die Öresundbrücke - et voilà, die 30-köpfige Fangruppe aus der Schweiz war in Malmö. Falun vs. Dalen bei den... Abenteuer Malmö

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+7154.000
2.Floorball Köniz+4047.000
3.SV Wiler-Ersigen+3847.000
4.Zug United+1238.000
5.HC Rychenberg Winterthur+834.000
6.UHC Alligator Malans+2132.000
7.UHC Uster-1031.000
8.Waldkirch-St. Gallen-1130.000
9.Chur Unihockey+529.000
10.Tigers Langnau-1028.000
11.Ad Astra Sarnen-6711.000
12.UHC Thun-979.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+9448.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+9248.000
3.piranha chur+5744.000
4.Red Ants Winterthur-1027.000
5.Wizards Bern Burgdorf+723.000
6.Unihockey Berner Oberland-522.000
7.Zug United-1822.000
8.UHC Laupen ZH-2320.000
9.FB Riders DBR-7313.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-1213.000
1.Floorball Thurgau+10056.000
2.Unihockey Basel Regio+4944.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+2641.000
4.Regazzi Verbano UH Gordola+036.000
5.Ticino Unihockey-337.000
6.UHC Grünenmatt+331.000
7.UHT Eggiwil-1931.000
8.UHC Sarganserland-2330.000
9.Floorball Fribourg-1328.000
10.I. M. Davos-Klosters-3223.000
11.Unihockey Langenthal Aarwangen-3423.000
12.RD March-Höfe Altendorf-5410.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6352.000
2.UH Appenzell+3541.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+2839.000
4.Aergera Giffers+2232.000
5.UH Lejon Zäziwil+726.000
6.Nesslau Sharks-1323.000
7.Unihockey Basel Regio-1422.000
8.UC Yverdon-2917.000
9.Floorball Uri-3610.000
10.Visper Lions-638.000

Quicklinks