04.
12.
2022
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

GC verliert erneut, Chur Letzter

Waldkirch-St. Gallen fügt GC die 4. Niederlage in Serie zu. Im Strichkampf klettert Basel Regio auf den 8. Platz und befördert Chur ans Tabellenende, während Malans gegen Langnau zwei Punkte holt. Wiler ist dank einem Sieg in Uster weiterhin Leader.

GC verliert erneut, Chur Letzter Alligator Malans holte sich gegen die Tigers zwei Punkte. (Bild: Erwin Keller)

Bei den Grasshoppers Zürich ist seit der WM der Wurm drin. Auch im vierten Meisterschaftsspiel nacheinander gelang dem Schweizer Meister kein Sieg. Auswärts bei WaSa stand das Schlussresultat nach 28 Minuten bereits fest. Kivioja und Schiess hatten aus dem 0:1 ein 2:1 für WaSa gemacht. GC hat zwar drei Punkte mehr als Rychenberg, aber auch zwei Spiele mehr ausgetragen und liegt in der nach Punktequotient geführten Tabelle nur noch auf dem 4. Rang.

Sechs Punkte von Flütsch
Gleich dahinter reihen sich die Tigers Langnau und Zug United ein. Beide mussten am Sonntag Überstunden leisten: Zug United ging gegen Thurgau in der 44. Minute mit 3:2 in Führung. Die letzten zwei Minuten hatten es in sich: Thurgau glich zweimal aus, so dass das Resultat 4:4 lautete. Linus Arnold schoss die Zentralschweizer in ver Verlängerung zum Sieg. Alligator Malans konnte sich bei den Tigers derweil für die Niederlage im ersten Saisonspiel revanchieren, und zwar mit dem exakt gleichen Resultat wie damals: Nach 60 Minuten stand es 7:7, ehe Claudio Flütsch für die Bündner den zweiten Punkt sicherte. Flütsch hatte bereits im dritten Drittel zweimal getroffen und davor zwei Assists verbucht.

Das andere Bündner Team, Chur Unihockey, rutscht nach einer deutlichen Niederlage in Basel auf den letzten Platz zurück. Die Gäste erlebten einen Fehlstart und lagen in der 6. Minute mit 0:3 zurück, in der 24. Minute traf Lindroos zum 5:0 für Basel. Eine Viertelstunde vor Schluss sah das Resultat mit 6:2 für Basel etwas weniger krass aus, danach trafen die Nordwestschweizer aber noch dreimal.

Spektakel in Uster
Wiler-Ersigen konnte die Tabellenführung mit zwei Punkten in Uster verteidigen. Im Zürcher Oberland führte der SVWE vermeintlich vorentscheidend mit 8:5, doch Uster gelangen bis fünf Minuten vor Schluss vier Tore. So führten das Heimteam plötzlich mit 9:8, Wiler machte sich mit einer Strafe zusätzlich das Leben schwer. Ohne Torhüter gelang bei fünf gegen fünf Feldspielern in der 60. Minute der Ausgleich, ehe Dudovic in der Verlängerung das entscheidende Tor schoss.

In der Tabelle liegen die ersten sieben Teams somit nur gerade sechs Punkte auseinander. Der Rückstand von WaSa (20 Punkte) auf den Leader Wiler (26) ist kleiner als der Vorsprung auf das achtplatzierte Basel mit seinen 13 Punkten.

 

 


 

UHC Alligator Malans - Tigers Langnau 8:7 n.V. (1:2, 2:3, 4:2, 1:0)
Sporthalle Lust, Maienfeld. 233 Zuschauer. SR Ambühl/Brechbühler.
Tore: 11. K. Berry (D. Hartmann) 1:0. 12. M. Mosimann (T. Gfeller) 1:1. 17. S. Steiner (M. Gerber) 1:2. 24. M. Holenstein (C. Flütsch) 2:2. 29. A. Backström (C. Flütsch) 3:2. 32. K. Kropf (G. Svensson) 3:3. 38. L. Fankhauser (J. Lauber) 3:4. 38. T. Gfeller 3:5. 43. C. Flütsch (R. Buchli) 4:5. 50. J. Lauber 4:6. 54. L. Ujhelyi (L. Veltsmid) 5:6. 55. M. Mosimann (M. Rentsch) 5:7. 58. C. Flütsch 6:7. 60. C. Flütsch (D. Hartmann) 7:7. 65. C. Flütsch (V. Schubiger) 8:7.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans. 1mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau.

Waldkirch-St. Gallen - Grasshopper Club Zürich 2:1 (0:1, 2:0, 0:0)
Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 296 Zuschauer. SR Schuler/Sprecher.
Tore: 10. M. Mock (T. Heller) 0:1. 26. T. Kivioja (J. Silvonen) 1:1. 28. M. Schiess (R. Mittelholzer) 2:1.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich.

Floorball Thurgau - Zug United 4:5 n.V. (0:2, 2:0, 2:2, 0:1)
Kantonsschule Romanshorn, Romanshorn. 201 Zuschauer. SR Christen/Gilgen.
Tore: 13. A. Hallén (S. Nigg) 0:1. 15. M. Stocker (L. Arnold) 0:2. 21. N. Graf (Y. Fitzi) 1:2. 28. Y. Fitzi (Y. Rubi) 2:2. 44. R. Nilsberth (A. Hallén) 2:3. 59. E. Jalo (N. Graf) 3:3. 60. R. Nilsberth (A. Hallén) 3:4. 60. J. Königshofer (J. Föhr) 4:4. 64. L. Arnold (J. Stocker) 4:5.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Floorball Thurgau. 2mal 2 Minuten gegen Zug United.

Unihockey Basel Regio - Chur Unihockey 9:2 (4:0, 2:1, 3:1)
Pfaffenholz, Basel. 331 Zuschauer. SR Hohler/Koch.
Tore: 1. T. Rintala (Y. Lindroos) 1:0. 5. E. Degen (P. Krähenbühl) 2:0. 6. L. Moser (L) (Y. Lindroos) 3:0. 10. P. Krähenbühl (K. Kurth) 4:0. 24. Y. Lindroos (T. Rintala) 5:0. 32. A. Helin (D. Decasper) 5:1. 35. L. Moser (L) (P. Mendelin) 6:1. 45. M. Stucki (A. Helin) 6:2. 54. P. Mendelin (N. Laurila) 7:2. 58. N. Laurila 8:2. 59. L. Chrétien (T. Meier) 9:2.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio. 1mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey.

UHC Uster - SV Wiler-Ersigen 9:10 n.V. (2:3, 3:3, 4:3, 0:1)
Buchholz, Uster. 140 Zuschauer. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 13. F. Bolliger (P. Doza) 1:0. 14. D. Känzig (Y. Wyss) 1:1. 15. J. Hänseler (D. Anis) 2:1. 17. R. Sikora (N. Siegenthaler) 2:2. 20. N. Siegenthaler (M. Dudovic) 2:3. 21. P. Doza (C. Schmid) 3:3. 23. G. Persici (J. Davet) 3:4. 24. P. Affolter (D. Känzig) 3:5. 26. F. Karlsson 4:5. 27. M. Dudovic (A. Hollenstein) 4:6. 31. D. Anis (M. Kulmala) 5:6. 41. R. Sikora (Y. Wyss) 5:7. 42. P. Affolter (M. Louis) 5:8. 43. P. Doza (J. Pfister) 6:8. 52. P. Doza (M. Prazan) 7:8. 54. J. Pfister (T. Ledergerber) 8:8. 55. P. Doza 9:8. 60. R. Sikora (Y. Wyss) 9:9. 63. M. Dudovic (N. Siegenthaler) 9:10.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Uster. 2mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen.


Die diesjährigen Playoffs werden definitiv ohne den UHC Uster stattfinden. Die Zürcher Oberländer verloren in Köniz mit 3:4. Dafür hat Basel Regio gegen den HCR einen... Uster verpasst die Playoffs
Alligator Malans holt im Derby gegen Chur zwei wichtige Punkte im Strichkampf. Mit Wiler-Ersigen und GC setzen sich zwei Spitzenteams durch, dafür muss Zug United WaSa in der... Malans gewinnt hartumkämpftes Derby
Drei Runden vor Schluss ist in der UPL der Männer noch ein Playoff-Platz zu vergeben. Alligator Malans könnte im Falle eines Derby-Sieges die Kontrahenten aus Basel und... Strichkampf spitzt sich zu
Rychenberg bezwingt GC zum zweiten Mal in dieser Saison und hat nun gleich viele Punkte wie die Hoppers. Dahinter folgen in der Tabelle die drei Berner Teams, wobei Wiler... HCR holt GC ein

Community Updates

Tabellen

1.UHC Thun+5149.000
2.Ad Astra Obwalden+3649.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+4041.000
4.UHC Sarganserland+1341.000
5.UHC Lok Reinach-135.000
6.Floorball Fribourg-334.000
7.Ticino Unihockey-932.000
8.UHC Grünenmatt-531.000
9.UHT Eggiwil-2929.000
10.RD March-Höfe Altendorf-2322.000
11.Regazzi Verbano UH Gordola-3318.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-3715.000
1.UH Appenzell+3243.000
2.Aergera Giffers+2637.000
3.UH Lejon Zäziwil+2334.000
4.Unihockey Basel Regio+833.000
5.Chilis Rümlang-Regensdorf+1232.000
6.Floorball Uri+1529.000
7.Nesslau Sharks-1125.000
8.UH Red Lions Frauenfeld-816.000
9.Visper Lions-3814.000
10.UC Yverdon-597.000

Quicklinks