08.
12.
2023
NLA Männer | Autor: Streiter Constantin

Rychenberg verteidigt Leaderposition

Rychenberg bezwingt Malans am Donnerstagabend mit 9:3. Nach vier Treffern im Startdrittel kommen die Bündner vor allem dank gutem Powerplay wieder näher heran, reisen schliesslich aber ohne Punkte ab.

Rychenberg verteidigt Leaderposition Kimo Oesch wird von Schnell und Halminen bedrängt. (Bild: Markus Aeschimann)

Eine Serie musste im Spiel zwischen Rychenberg und Malans reissen: Die Bündner hatten bisher alle Auswärtsspiele gewonnen, die Winterthurer alle Heimspiele. Etwas mehr als zwölf Minuten lang stand es unentschieden, ehe sich der HCR mit vier Treffern innerhalb von etwas mehr als sieben Minuten einen komfortablen Vorsprung zum ersten Seitenwechsel erspielte.

Nach dem 5:0 durch Eyer konnte Malans sein erstes Überzahlspiel zum Anschlusstreffer nützen. Auch Rychenberg reüssierte im ersten Powerplay, Malans kam kurz vor der zweiten Pause mit einem Mann mehr wieder etwas heran, doch zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 8:2 für Rychenberg. In der 47. Minute hiess es zum dritten Mal: Powerplay Malans, Tor Malans. Umgekehrt muss man aber auch festhalten: bei fünf gegen fünf Feldspielern gelang Alligator an diesem Abend kein Treffer, während Rychenberg mit dem Selbstvertrauen des Leaders die Führung zum Schlussresultat von 9:3 ausbaute.

Damit sind die Eulachstädter vor der Doppelrunde vom 16. und 17. Dezember weiter Leader, wobei es eine Woche vor Heiligabend zum Spitzenkampf zwischen dem HCR und Zug kommt.

 

 


 

HC Rychenberg Winterthur - UHC Alligator Malans 9:3 (4:0, 4:2, 1:1)
AXA Arena, Winterthur. 761 Zuschauer. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 13. N. Mutter (N. Püntener) 1:0. 15. N. Bischofberger (C. Mutter) 2:0. 18. K. Oesch (S. Gutknecht) 3:0. 20. C. Mutter (N. Bischofberger) 4:0. 27. M. Eyer (M. Wöcke) 5:0. 30. J. Schnell (T. Jerkku) 5:1. 30. K. Oesch (N. Bischofberger) 6:1. 34. N. Mutter (J. Larsson) 7:1. 37. N. Mutter (N. Püntener) 8:1. 38. J. Schnell (I. Lankinen) 8:2. 44. D. Hartmann (C. Camenisch) 8:3. 55. C. Mutter (J. Nilsson) 9:3.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen HC Rychenberg Winterthur. 4mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.

Als neuen Cheftrainer des Männerteams für die Saison 2024/25 verpflichtet Unihockey Basel Regio Ilkka Kittilä. Er stösst vom deutschen Club Sparkasse Weissenfels zu den... Kittilä wird neuer Basel-Trainer
In den Playouts startet ein effizientes Basel Regio gegen Uster mit einem 8:4-Heimsieg. WaSa liegt gegen Chur lange in Führung, doch im dritten Drittel gelingt den Bündnern... Basel legt vor, Chur mit Wende
Der 19-jährige Stürmer Mario Kunz wechselt von Chur zu GC. In der laufenden Spielzeit schoss er für die Bündner fünf Tore und nahm 2023 für die Schweiz an der U19-WM... Mario Kunz wechselt zu GC
Das Kader des UHC Waldkirch-St. Gallen für die kommende Saison nimmt Form an. Mit Luca Holenstein verlängert eine langjährige Teamstütze um ein weiteres Jahr, mit Michael... Drei Verlängerungen und ein Abgang bei WaSa

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks