UHC Uster

In der Männer UPL ist der HC Rychenberg als einziges Team noch auf der Suche nach einem Cheftrainer für die Saison 2024/25. Wechsel innerhalb der Liga gibt es wie gewohnt nur wenige, dafür gibt es über die Landesgrenzen interessante Zuzüge von Schweizern und Ausländern. Silly Season Männer 1.0
Der UHC Uster verpflichtet für die kommenden zwei Saisons Verteidiger Noël Knüsel (23) von Zug United. Mit Jan Wittenwiler stösst vom Erstligisten Red Devils ein hoffnungsvoller junger Stürmer zu den Zürcher Oberländern. Zwei Zuzüge bei Uster
Nicola Brütsch und Daniels Janis Anis wollen mit dem UHC Uster nächste Saison die Palyoffplätze anvisieren und haben ihren Vertrag bei den Zürcher Oberländern verlängert. Fadri Burkhart (Jahrgang 2003) wird offiziell zum UPL-Spieler. Uster bindet zwei Leistungsträger
Der UHC Uster wird die kommende Saison mit zwei neuen Ausländern in Angriff nehmen. Johannes Wilhelmsson und Ted Nivestam sollen mithelfen, dass 2024/25 nach zwei Spielzeiten mit Rangierungen im unteren Tabellendrittel wieder ein Playoffplatz erreicht werden kann. Die beiden Schweden kommen... Ausländer-Rochade bei Uster
Der UHC Uster muss in der nächsten Saison auf seinen langjährigen Stammspieler Marco Klauenbösch verzichten. Der Center bestritt insgesamt elf Spielzeiten für das Fanionteam. Klauenbösch verlässt Uster
Ab den Playoffs/Playouts 2024/25 wird in der L-UPL Men eine Bodenpflicht eingeführt. An der gestrigen Nationalligaversammlung wurde diese Einführung mit zehn Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen angenommen. Die Bodenpflicht ist beschlossen
Die Tigers bezwingen Wiler mit 8:7 nach Verlängerung und wenden somit das Saisonende ab. In den Playouts gewinnt WaSa gegen Chur deutlich, Uster setzt sich in Basel knapp durch. Somit müssen Basel und Chur gegen NLB-Teams um den Ligaerhalt spielen, während WaSa und Uster definitiv in der UPL... Tigers bleiben dran, WaSa und Uster gerettet
Die Saison des Qualisiegers Rychenberg endet mit einer Niederlage in der Overtime gegen Thurgau. GC erspielt sich gegen Köniz einen ersten Matchball, Malans verkürzt gegen Zug und in den Playouts gehen beide Serien in ein entscheidendes siebtes Spiel. Floorball Thurgau steht im Halbfinal!
Mit dem dritten Sieg in Folge gelingt es dem UHC Uster gegen Basel, sich einen ersten Matchball für den Ligaerhalt zu erspielen. WaSa muss gegen Chur erneut ins Penaltyschiessen, setzt sich diesmal aber durch und übernimmt wie schon vor einer Woche die Führung in der Serie. Uster dreht Serie, WaSa führt wieder
In den Viertelfinal-Serien führen vier Teams mit 2:1, darunter GC und Zug, die nach der Heimniederlage im Wochenspiel wieder vorlegen. Langnau schlägt Wiler erstmals und verkürzt, Thurgau schafft gegen Rychenberg die nächste Überraschung. In den Playouts gleichen Uster und Chur zuhause zum... Auch Tigers mit erstem Sieg
1 von 141

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks