20.
10.
2019
Nati Frauen U19 | Autor: Keller Damian

Gentiana Behluli: „Der Sieg tut uns gut“

Beim 7:2-Sieg über Tschechien glänzte Laupens Gentiana Behluli mit drei Treffern vom 0:1 zum 3:1. Die Stürmerin mit kosovarischen Wurzeln zeigte sich auch neben dem Platz aktiv, als es darum ging, den Schweizer Pass zu erhalten.

Gentiana Behluli: „Der Sieg tut uns gut“ Gentiana Behluli (l.) kann nach ihrem Hattrick gegen Tschechien strahlen. (Bild: Cesky Florbal)

Drei Tore in einem Länderspiel - ein sehr schöner Moment?
Gentiana Behluli: Ich könnte mich also daran gewöhnen (lacht).

Wie wichtig war nach einem frischen Auftritt an diesem Turnier, dass es zum Abschluss auch resultatmässig geklappt hat?
Der Sieg tat uns sicher gut. Es hat sich gelohnt, zum Abschluss noch einmal alles zu geben. Wenn mir am Morgen vor dem Spiel jemand gesagt hätte, dass wir so deutlich gewinnen, hätte ich es wohl nicht geglaubt, da Tschechien zuvor gegen Schweden und Finnland sehr stark war.

Finnland schlug Schweden, die Tschechinnen schlugen Finnland...
Es konnten alle gegen alle gewinnen. Das sorgt bei uns für Zuversicht in Hinblick auf die WM im nächsten Mai.

Dabei hast du den Schweizer Pass gar noch nicht so lange, oder?
Richtig, erst seit knapp einem Jahr, ich war aber schon ohne Pass bei den Trainings dabei. Mit dem Pass wollte ich dann vorwärts machen, um für die Schweizer Nati spielen zu können. Mit Hilfe des Verbandes dauerte das Verfahren knapp ein Jahr - im Normalfall kann es bis zu drei Jahre gehen.

 

 

Die U19-Weltmeisterschaft der Frauen wird zum dritten Mal verschoben. Die schwedischen Gesundheitsbehörden schieben dem geplanten Event im Mai einen Riegel vor. Neu soll die... U19-WM der Frauen erneut verschoben
Am Wochenende traf sich das Schweizer U19-Nationalteam der Frauen erstmals nach dem Corona-Unterbruch wieder zu einem Trainingscamp. Dies war höchste Zeit, denn bereits in... Countdown für U19-Nati läuft
Aufgrund der erneuten Verschiebung der U19-WM der Frauen muss der Staff um Natitrainer Amos Coppe nun parallel zwei Weltmeisterschaften vorbereiten: Diejenige 2021 in Uppsala... Zwei WM-Kampagnen parallel
Die Anfang September im schwedischen Uppsala geplante U19-WM der Frauen wurde erneut verschoben, und zwar auf den 5. bis 9. Mai 2021. Somit findet das Turnier eine Woche nach... U19-WM erneut verschoben

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks