05.
11.
2017
Nati Männer U19 | Autor: Güngerich Etienne

Bürki: "Zu lange in Unterzahl"

Jan Bürki hat die U19-Nationalmannschaft als Captain angeführt und immer wieder das Offensivspiel als Point angekurbelt. Die EFT in seiner Heimhalle Grossmatt war altersbedingt sein letzter Auftritt bei den Junioren.

Bürki: Jan Bürki lief an der EFT in Kirchberg zum letzten Mal für die U19-Nationalmannschaft auf. (Bild: Fabian Trees)

Die Schweizer U19 bleibt an der Heim-EFT ohne Sieg. Woran hat es im letzten Spiel gegen Schweden gelegen?
Wir haben an und für sich die beste Leistung an diesem Turnier gezeigt. Aber gegen eine Mannschaft wie Schweden darf man einfach nicht so viele Strafen nehmen. Wir agierten wohl etwa zehn Minuten in Unterzahl, das ist einfach zu viel - auch wenn unsere Box gut spielte. Zwei oder drei Strafen mag es noch verleiden. Vor allem die letzte war sehr ärgerlich.

Was war da genau los?
Es herrschte ein bisschen Verwirrung und war nicht ganz klar, ob wir jetzt zu fünft mit Goalie oder zu sechst ohne Goalie agieren - dann war es halt schon passiert.

Die Strafen kommen vor allem immer zu einem dummen Zeitpunkt.
Das ist so. Das Unterzahlspiel war zwar sehr gut, aber es braucht auch viel Kraft. Vielleicht agierten wir in der Phase nach dem Ausgleich etwas zu übermotiviert. Da müssen wir cooler werden und wenn nötig nur kleine Fouls nehmen, die nur zu einem Freistoss führen.

Wie sieht dein Fazit über das ganze Turnier aus?
Wir hatten in allen drei Spielen sehr gute Phasen. Gegen Tschechien spielten wir solid, aber nicht hervorragend, gegen Finnland zogen wir ein miserables Mitteldrittel ein und heute war es - bis auf die Strafen - unser bester Auftritt. Mit mehr Leistungskonstanz wäre an diesem Turnier für uns mehr drin gelegen.

Du bist ein 99er, war das deine Abschiedsvorstellung?
Ja, leider. Jetzt wird umgestellt und auf die nächste WM-Kampagne mit den Jahrgängen 2000 und 2001 fokussiert.

Und wie läuft es bei deinem Klub Wiler-Ersigen?
Ich gehöre zum NLA-Kader, kann aber immer noch in der U21 spielen. Das heisst, dass ich in der NLA nie «bänkeln» muss. Wenn ich in der ersten Mannschaft nicht spiele, gehe ich jeweils in die U21. Das ist für mich super, weil ich so immer zu Spielpraxis komme. In der ersten NLA-Saison erwarte ich noch nicht zu viel und nehme es, wie es kommt. Immerhin kam ich in dieser Saison schon ein paar Mal zum Einsatz.

 

Vom 8. bis 12. Mai 2019 wird im kanadischen Halifax die nächste U19-WM gespielt. Die Schweiz trifft in der Gruppenphase auf Finnland, Lettland und Norwegen. Spielplan der U19-WM in Halifax bekannt
Zum vierten Mal organisiert Swiss Unihockey im Frühjahr die Nationale Selektion für alle Nationalteams. Die Spielerinnen und Spieler, die einen Platz in den Landesauswahlen... Nationale Selektion 2019 erneut in Winterthur
Beim erstmals durchgeführten Dreiländerturnier kommt die Schweizer U19-Nationalmannschaft gegen Tschechien und Gastgeber Lettland zu je einem Sieg und einer Niederlage und... Zwei Siege und zwei Niederlagen für die U19
Das dritte von drei Testspielen zwischen der tschechischen und der Schweizer U19-Auswahl der Herren endet 8:8 unentschieden. Eine Sekunde vor Spielende trafen die Schweizer... Niederlage und Unentschieden für U19

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich104:5743
2.Floorball Köniz100:8039
3.SV Wiler-Ersigen122:7636
4.UHC Alligator Malans114:7833
5.Zug United124:11529
6.UHC Uster85:8929
7.Chur Unihockey96:10129
8.Tigers Langnau95:10824
9.HC Rychenberg Winterthur89:12121
10.Waldkirch-St. Gallen80:10318
11.UHC Thun80:11310
12.Kloten-Dietlikon Jets85:13310
1.piranha chur115:3345
2.Kloten-Dietlikon Jets112:4642
3.Wizards Bern Burgdorf101:5335
4.Unihockey Berner Oberland81:5330
5.Skorpion Emmental Zollbrück87:6428
6.R.A. Rychenberg Winterthur48:8418
7.UHC Laupen ZH49:8618
8.Zug United45:909
9.UH Red Lions Frauenfeld37:877
10.Aergera Giffers43:1225
1.Ad Astra Sarnen132:7953
2.Unihockey Basel Regio123:7948
3.Floorball Thurgau125:9240
4.Ticino Unihockey106:10834
5.I. M. Davos-Klosters105:10430
6.Unihockey Langenthal Aarwangen106:11530
7.Regazzi Verbano UH Gordola108:10428
8.Floorball Fribourg79:9824
9.RD March-Höfe Altendorf97:11824
10.UHC Sarganserland87:10122
11.Pfannenstiel Egg81:11514
12.UHC Grünenmatt82:11813
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf74:4938
2.FB Riders DBR73:6037
3.SU Mendrisiotto100:6836
4.Unihockey Basel Regio102:7828
5.UH Appenzell71:6027
6.Waldkirch-St. Gallen75:6126
7.UH Lejon Zäziwil73:7622
8.Floorball Uri53:7118
9.UC Yverdon45:6718
10.UHC Trimbach41:1175

Quicklinks