11.
09.
2020
unihockey.ch | Autor: Keller Damian

unihockey.ch - the game 2020/21

Den Markt sondieren, dein Team auswählen, im Budget bleiben und Punkte sammeln. Ab sofort kannst du bei unihockey.ch - the game wieder dein persönliches NLA-Team zusammenstellen, das für dich während der Saison auf Punktejagd geht. Melde dich noch heute kostenlos an!

unihockey.ch - the game 2020/21 Bei unihockey.ch - the game sind deine Manager-Qualitäten gefragt. (Bild: pauline / pixelio.de)

Eingefleischte Routiniers kennen das Prozedere bereits, Neulinge sind herzlich willkommen: Aus einem fiktiven Budget von zwei Millionen Franken können Spielerinnen bzw. Spieler aus der NLA zu einem möglichst erfolgreichen Team zusammengestellt werden. Die ausgewählten NLA-Akteure sammeln während der Saison für den Manager Punkte - für Tore, Assists und wenige Gegentore oder gar Shutouts im Falle der Torhüter. Flops und Pech mit Langzeitverletzten können mit einer begrenzten Anzahl an Transfers wieder wettgemacht werden. Achtung: Auch bei solchen Transfers muss der Manager natürlich innerhalb des vorgegebenen Budgets bleiben.

Per sofort anmelden
Die Anmeldung der Teams ist per sofort möglich. Das Game erreichst du über die Menüleiste oder direkt hier (Game Männer, Game Frauen).

Wie immer gilt: Wer Spieler oder Spielerinnen zu hoch oder zu tief bewertet einschätzt, behält das am besten für sich und schlägt bei den vermeintlichen Schnäppchen zu - oder lässt die Finger von den vermeintlich überteuerten Einkäufen. Fehlen Spielerinnen oder Spieler in der Auswahl (Last-Minute-Transfers, nachgerückter Nachwuchs), die ein Manager gerne kaufen möchte, kann dies der Spielleitung mitgeteilt werden. Alles weitere zum Game findest du auf der Game-Page unter dem Punkt Regeln.

Das erste Spiel jeder Runde gilt als Deadline für die Aufstellung. Die erste Deadline bei den Frauen ist folglich Samstag, 12.9.2020 um 14.00 Uhr (Zug United vs. Red Ants). Bei den Männern ebenfalls Samstag, 12.9.2020 um 17.00 Uhr (Zug United vs. HC Rychenberg).

Die Redaktion wünscht allen Teilnehmenden ein spannendes Spiel, ein gutes Managerhändchen und einen guten Start in die hoffentlich einigermassen reibungslos verlaufende Saison.

Auch wenn es für den Superfinal mit GC nicht gereicht hat - die Gebrüder Wenk haben sich eine Coverstory verdient. Wer trinkt auf der Strafbank Cola? Wie fühlt sich ein... Printmagazin 174
Zugs Schweden Andersson und Hallén in der grossen Titelgeschichte , der Könizer Künstler Raul Willfratt und die Wizards-Senkrechtstarterin Anja Wyss im Porträt, weitere... Printmagazin 173
Mit den vierfachen Weltmeistern Iza Rydfjäll und Mika Kohonen stehen zwei grosse Figuren des Welt-Unihockeys im Zentrum der Februar-Ausgabe von unihockey.ch. Aber auch das... Printmagazin 172
Ein Besuch bei der Familie Capatt im verschneiten Trin und bei der Thuner Bärentatze Sven Körner, Gespräche mit Claudio Laely und Katja Timmel, eine Huldigung an Königin... Printmagazin 171

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks