11.
08.
News | Autor: Streiter Constantin

Czech Open 2017, Tag 2

Zahlreiche Schweizer Mannschaften schieden schon früh in der KO-Phase aus dem Turnier aus. Positiv überrascht hat Floorball Thurgau mit der Qualifikation für den Viertelfinal in der höchsten Kategorie der Männer.

Czech Open 2017, Tag 2 Silas Lienert von Floorball Thurgau zeigt sich am Czech Open erneut sehr produktiv. (Bild: Damian Keller)

Männer Elite

Wiler-Ersigen zeigte in den zwei ersten Partien vom Freitag erneut eine starke Leistung und konnte sich mit 7:4 gegen Pixbo und 7:2 gegen Brno durchsetzen. Gegen EräViikingit musste Wiler dann jedoch zum ersten Mal am diesjährigen Czech Open einen Punkt abgeben, 4:4 lautete das Schlussresultat im fünften (!) Spiel von Wiler innert 30 Stunden.

Ebenfalls spektakulär und torreich verlief das erste Spiel des Tages von Floorball Thurgau. Dem NLB-Team gelang es trotz zweier Niederlagen am Donnerstag mit einem fulminanten 11:4-Sieg gegen Ostrava noch auf den zweiten Gruppenrang zu kommen. Dies, weil hinter dem weiterhin ungeschlagenen Falun drei Teams je drei Punkte aufwiesen und Thurgau das beste Torverhältnis dieser drei Teams hatte. Somit landete Thurgau gemäss dem etwas unüblichen Modus in einer „Achtelfinal-Gruppe" mit zwei weiteren tschechischen Mannschaften, wobei der Sieger und der Zweitplatzierte dieser Mini-Gruppen jeweils in den Viertelfinal kommen. Das Spiel gegen Bohemians ging mit 1:3 verloren, doch ein 3:3 gegen Vítkovice, welches seinerseits unter Siegzwang stand, reichte für die überraschende Viertelfinal-Qualifikation. Dort trifft Thurgau nun auf EräViikingit und spielt somit nach Partien gegen den schwedischen und tschechischen Titelhalter nun auch noch gegen den finnischen Meister.

Weniger zufrieden dürfte Floorball Köniz mit dem diesjährigen Abschneiden am Czech Open sein. Am frühen Morgen gegen Bohemians resultierte nur ein 5:5 Unentschieden nach zwischenzeitlicher 5:2-Führung, wobei zwei Gegentore sogar in der letzten Spielminute fielen. Somit musste Köniz als Gruppendritter in den 1/16-Final, wo Ostrava mit 5:2 geschlagen wurde. Danach war aber auch schon Schluss: im Achtelfinal unterlag Köniz der tschechischen Mannschaft Technology Florbal mit 2:3 und ist somit ausgeschieden.

 

Frauen Elite

Die beiden Berner Mannschaften schieden nacheinander im Sechzehntel- bzw. Achtelfinal gegen Florbal Chodov aus dem Turnier aus. Dabei hatte der zweite Turniertag für die Wizards genauso wie für BEO eigentlich optimal angefangen: am frühen Morgen konnten die Wizards gegen Tatran Střešovice mit 5:1 einen souveränen Sieg feiern, und wenig später setzte sich BEO gegen Tunet IBK mit 3:1 durch und konnte damit im dritten Gruppenspiel den ersten Sieg bejubeln.

Die Wizrads kamen in ihrer Gruppe trotz zwei Siegen aus drei Spielen „nur" auf den dritten Platz, wobei drei von vier Teams punktgleich waren. Somit traten sie im 1/16-Final gegen die Nationalmannschaft von Deutschland an und setzten sich mit 4:1 durch. Nun hoffte man auf eine Direktbegegnung mit BEO, welches jedoch Chodov mit 1:4 unterlag. Wenige Stunden später schieden die Wizards gegen denselben Gegner mit 1:3 aus dem Turnier aus.

 

Männer Pro

In der Kategorie Pro konnten sich immerhin zwei von fünf Schweizer Mannschaften für den Achtelfinal qualifizieren, wobei Zug United diesen bereits am Freitagabend absolvierte und den Schweden von Malmö FBC mit 1:7 deutlich unterlag. Am Samstagmorgen früh ist somit die U21 von Wiler-Ersigen der letzte Schweizer Vertreter in dieser Kategorie und trifft auf die tschechische Mannschaft von Sokol Královské Vinohrady.

Im 1/16-Final unterlagen die Teams von Floorball Köniz mit 5:7 gegen die tschechische U19-Nationalmannschaft genauso wie Ad Astra Sarnen, welches sich gegen Tsunami Záhorská Bystrica mit 3:6 geschlagen geben musste. Bereits im 1/32-Final verlor der UHC Grünenmatt gegen Karlovy Vary mit 2:3.

 

Abgesehen von den Schweizer Resultaten, die nicht gerade berauschend waren, gab es in Prag wie immer noch ein paar sympathische Randgeschichten. Ein kleines Reise-Tagebuch. Czech Open 2017, Allerlei
In den Finalspielen der Czech Open holte sich Pixbo Wallenstam bei den Frauen souverän den Titel. Das Double blieb dem Club einmal mehr verwehrt, da Pixbos Männer gegen... Czech Open 2017, Tag 4
Bereits im Viertelfinal des Czech Open schieden die letzten Schweizer Vertreter am Samstag aus. Besonders die Niederlage von Wiler-Ersigen war äusserst ärgerlich. Im... Czech Open 2017, Tag 3

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Köniz63:3720
2.SV Wiler-Ersigen63:3920
3.Grasshopper Club Zürich81:3618
4.Tigers Langnau59:4816
5.UHC Alligator Malans53:4715
6.Waldkirch-St. Gallen44:5911
7.Zug United52:5710
8.UHC Uster46:539
9.HC Rychenberg Winterthur49:658
10.Kloten-Bülach Jets44:617
11.Chur Unihockey41:617
12.UHC Thun31:633
1.piranha chur54:1823
2.UHC Dietlikon55:2418
3.Wizards Bern Burgdorf49:3816
4.R.A. Rychenberg Winterthur50:3415
5.Unihockey Berner Oberland31:3414
6.Skorpion Emmental Zollbrück50:3913
7.Aergera Giffers24:398
8.UH Red Lions Frauenfeld26:614
9.Zug United22:463
10.Waldkirch-St. Gallen18:463
1.Unihockey Basel Regio63:3623
2.Unihockey Langenthal Aarwangen43:3519
3.Ad Astra Sarnen62:4218
4.Floorball Thurgau53:3818
5.Floorball Fribourg43:3514
6.Ticino Unihockey50:5911
7.UHC Grünenmatt38:4610
8.UHC Sarganserland47:539
9.RD March-Höfe Altendorf37:547
10.I. M. Davos-Klosters43:536
11.Regazzi Verbano UH Gordola33:465
12.Pfannenstiel Egg24:394
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf39:1422
2.UHC Laupen ZH46:1817
3.Unihockey Basel Regio38:3017
4.FB Riders DBR37:2914
5.Mendrisiotto Ligornetto27:3512
6.UH Lejon Zäziwil32:4010
7.Floorball Uri19:433
8.UHC Trimbach24:531

Quicklinks