05.
12.
2022
NLB Männer | Autor: Streiter Constantin

Spitzenduo mit Punktemaximum

Nach der Doppelrunde vom Wochenende setzen sich Obwalden und Thun leicht von der Konkurrenz ab. Auch Eggiwil und Grünenmatt können zwei Siege feiern, während die Red Devils seit der WM-Pause alle fünf Spiele verloren haben.

Spitzenduo mit Punktemaximum Ad Astra Obwalden gewann die Partie in Reinach. (Bild: Roland Wick)

Die Absteiger aus der höchsten Liga geben in der NLB immer mehr den Ton an. Thun hat in den fünf Spielen seit der Meisterschaftspause das Punktemaximum von 15 Zählern geholt, am Wochenende waren Gordola und Sarganserland die nächsten Opfer der Berner Oberländer Erfolgswelle. Ad Astra Obwalden hat im selben Zeitraum nur das Direktduell gegen Thun verloren und bleibt Leader. In Reinach lagen die Zentralschweizer nach einem Drittel noch in Rückstand, und auch der Heimsieg gegen ULA war kein Selbstläufer - nach 40 Minuten stand es zwischem dem Tabellenführer und dem Schlusslicht unentschieden 2:2, ehe Ad Astra mit drei Toren das Spiel entschied.

ULA kommt somit weiterhin nicht vom Fleck und bleibt auf seinen vier Punkten sitzen. Ebenfalls ohne Sieg blieben am Wochenende Gordola und die Red Devils, die somit den Anschluss an die Playoffränge zu verlieren drohen. Die Märchler haben seit Mitte November alle Spiele verloren, besonders in der Offensive harzt es: 11 Tore in 5 Spielen sind die magere Ausbeute. Eggiwil und Grünenmatt machen dank zwei Siegen einen Sprung nach vorne. Die beiden Emmentaler Teams entführten am Sonntagabend das Punktemaximum aus dem Tessin, wobei die Wende der "Mätteler" im Schlussdrittel vom 3:6 zum 8:6 besonders spektakulär war.

Floorball Fribourg musste am Wochenende gleich zweimal in die Verlängerung und verlor dabei am Samstag gegen Grünenmatt, behielt am Sonntag gegen Reinach aber das bessere Ende für sich. Ein Befreiungsschlag gelang schliesslich den Kloten-Dietlikon Jets, die beim 8:1 gegen die Devils den erst zweiten Sieg nach der WM feiern konnten.

 

NLB Männer, 12. Runde

UHC Thun - Verbano Gordola 10:6
Red Devils MHA - UHC Sarganserland 3:6
Lok Reinach - Ad Astra Obwalden 5:8
Langenthal Aarwangen - Ticino Unihockey 5:7
UHC Grünenmatt - Floorball Fribourg 5:4 n.V.
UHT Eggiwil - Kloten-Dietlikon Jets 8:7

 

NLB Männer, 13. Runde

Floorball Fribourg - Lok Reinach 6:5 n.V.
Ad Astra Obwalden - Langenthal Aarwangen 5:2
Ticino Unihockey - UHT Eggiwil 3:4
UHC Sarganserland - UHC Thun 4:7
Kloten-Dietlikon Jets - Red Devils MHA 8:1
Verbano Gordola - UHC Grünenmatt 6:8

maverick

15:49:26
02. 01. 2023
555

maverick

15:49:26
02. 01. 2023
555

OPXXUZJg 13.53.216.221

15:49:20
02. 01. 2023
555

OPXXUZJg 13.53.216.221

15:49:19
02. 01. 2023
555

OPXXUZJg 13.53.216.221

15:49:18
02. 01. 2023
555

maverick

15:49:16
02. 01. 2023
555

OPXXUZJg 13.53.216.221

15:49:15
02. 01. 2023
555

OPXXUZJg 13.53.216.221

15:49:14
02. 01. 2023
555

OPXXUZJg 13.53.216.221

15:49:09
02. 01. 2023
555

OPXXUZJg 13.53.216.221

15:49:09
02. 01. 2023
555

maverick

15:49:08
02. 01. 2023
555

maverick

15:49:08
02. 01. 2023
555

maverick

15:49:08
02. 01. 2023
555

maverick

15:49:07
02. 01. 2023
555

maverick

15:49:07
02. 01. 2023
555

maverick

02:58:22
28. 12. 2022
555

maverick

02:58:22
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:17
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:16
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:14
28. 12. 2022
555

maverick

02:58:10
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:08
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:58:07
28. 12. 2022
555

maverick

02:57:56
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:57:56
28. 12. 2022
555

xpmxvMAf 176.111.174.159

02:57:56
28. 12. 2022
555

Hanspeter

02:57:55
28. 12. 2022
555

maverick

02:57:55
28. 12. 2022
555

maverick

02:57:55
28. 12. 2022
555

maverick

02:57:55
28. 12. 2022
555
Ein Punkt gegen Fribourg reicht dem UHC Thun zum Qualisieg, Obwalden wird wegen dem schlechteren Torverhältnis Zweiter. Wiederum punktgleich liegen die Jets und Sarganserland... Thun in letzter Minute zum Qualisieg
Thun verliert am Samstag gegen ULA, gibt die Tabellenführung vorübergehend ab und holt sich diese mit einem 10:2 gegen Obwalden zurück. Eggiwil und Grünenmatt liefern sich... Eggiwil zittert, Thun vor Qualisieg
Der UHC Thun und Trainer Simon von Gunten verlängern den Vertrag bis Ende Saison 2023/24. Für von Gunten wird es damit die dritte Saison an der Bande der ersten Mannschaft. Thun verlängert mit von Gunten
Kurz vor Ende des Transferfensters holen die Jets und Gordola noch ausländische Verstärkung für ihre NLB-Teams. Santeri Kaarre, Elias Siira und Niklas Nordh spielen neu in... Neue Ausländer für Jets und Gordola

Community Updates

Tabellen

1.UHC Thun+5149.000
2.Ad Astra Obwalden+3649.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+4041.000
4.UHC Sarganserland+1341.000
5.UHC Lok Reinach-135.000
6.Floorball Fribourg-334.000
7.Ticino Unihockey-932.000
8.UHC Grünenmatt-531.000
9.UHT Eggiwil-2929.000
10.RD March-Höfe Altendorf-2322.000
11.Regazzi Verbano UH Gordola-3318.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-3715.000
1.UH Appenzell+3243.000
2.Aergera Giffers+2637.000
3.UH Lejon Zäziwil+2334.000
4.Unihockey Basel Regio+833.000
5.Chilis Rümlang-Regensdorf+1232.000
6.Floorball Uri+1529.000
7.Nesslau Sharks-1125.000
8.UH Red Lions Frauenfeld-816.000
9.Visper Lions-3814.000
10.UC Yverdon-597.000

Quicklinks