25.
06.
NLB Männer | Autor: Floorball Thurgau

Thurgau: Neuer Schwung mit neuem Logo

An der 18. Generalversammlung von Floorball Thurgau wurde nebst den üblichen Traktanden auch über ein neues Logo abgestimmt. Mit dem neuen Erscheinungsbild will Floorball Thurgau neue Impulse setzen und auch neben dem Feld an die sportlichen Erfolge anknüpfen.

Thurgau: Neuer Schwung mit neuem Logo Die Vereinsmitlieder stimmten dem neuen Auftritt Floorball Thurgaus zu. (Bild: FBTG)

Präsident Marco Bötschi blickt am vergangenen Freitag an der 18. Generalversammlung von Floorball Thurgau auf ein sportlich erfolgreiches Vereinsjahr zurück. Die Aufstiege von U18 und U21 in die höchste Stärkeklasse zeigen, dass der Verein auf dem richtigen Weg ist. Beim NLB-Team wollte es dieses Jahr noch nicht klappen. Auch im Breitensport machen das Damen-Team und die Juniorenmannschaften gute Werbung für Floorball Thurgau.

Die Finanzzahlen weisen erneut einen Verlust aus. Bei etwa gleichbleibenden Ausgaben gingen die Einnahmen zurück. An diesem Punkt setzt das Budget für die Saison 2018/19 an. Mit einer Marketing-Kampagne müssen zusätzliche Mittel für die Vereinskasse generiert werden. Die Versammlung überträgt diese Aufgabe an den bisherigen Geschäftsstellenleiter Marco Diem und wählt ihn in den Vorstand. «Für eine Kampagne dieser Grösse braucht es ein einheitliches Auftreten mit klaren Botschaften - beides fehlt Floorball Thurgau», sagt der neugewählte Marketing-Verantwortliche Diem. Die erste Massnahme wird sogleich an der Generalversammlung präsentiert. Ein neues Corporate-Design inklusive neuem Logo soll Ordnung schaffen. NLB-Torhüter und Urheber des neuen Layouts, Claudio Thoma, präsentiert der Versammlung den ausgearbeiteten Vorschlag. Mit spürbarer Begeisterung stimmen die Anwesenden den Anpassungen und dem neuen Erscheinungsbild zu.

«Wir werden das neue Logo schrittweise einführen, dies ist ressourcenschonend. Es wird also eine Zeit lang ein Nebeneinander des neuen und des alten Logos geben», so Diem. Auch Präsident Bötschi ist vom neuen Auftritt des Vereins überzeugt: «Mit dem neuen Logo sind wir bereit für die Zukunft. Ich freue mich auf die weitere Entwicklung unseres Vereins auf und neben dem Feld.»

31842.jpg
Floorball Thurgau präsentiert sich neu.

 

 

 

Dank einem 8:6-Sieg über Verbano Gordola bleibt Davos-Klosters in der NLB der Männer das einzige Team ohne Punktverlust. Etliche Spiele in der zweiten Runde gingen nur sehr... NLB Männer, 2. Runde
Ad Astra Sarnen wird seit rund zwei Monaten von einem neuen Präsidenten geführt. Auf Emmanuel Hofer, den langjährigen Kopf des Vereins, der aber weiterhin im Vorstand... "Trainingshalle gibt uns mehr Möglichkeiten"
In der ersten Runde der Nationalliga B kam es zu je drei Heim- und Auswärtssiegen. Ticino Unihockey brachte trotz der Niederlage im Penaltyschiessen einen Punkt von Thurgau... NLB Männer, 1. Runde
Kurz vor Saisonstart kann der UHC Pfannenstiel mit dem 19-jährige Jean-Luc Klöti einen weiteren Zuzug vermelden. Der spielstarke Offensivverteidiger stösst vom... Pfanni erhält weitere Verstärkung

Community Updates

Tabellen

1.Waldkirch-St. Gallen21:136
2.SV Wiler-Ersigen14:86
3.UHC Alligator Malans13:55
4.UHC Uster12:114
5.Zug United13:123
6.Tigers Langnau12:123
7.Grasshopper Club Zürich6:63
8.Floorball Köniz13:173
9.HC Rychenberg Winterthur8:123
10.Chur Unihockey13:183
11.UHC Thun9:122
12.Kloten-Dietlikon Jets11:191
1.Wizards Bern Burgdorf7:13
2.Unihockey Berner Oberland8:33
3.Kloten-Dietlikon Jets5:23
4.piranha chur4:23
5.Aergera Giffers4:32
6.UH Red Lions Frauenfeld3:41
7.Skorpion Emmental Zollbrück2:40
8.UHC Laupen ZH2:50
9.Zug United3:80
10.R.A. Rychenberg Winterthur1:70
1.I. M. Davos-Klosters17:106
2.Ad Astra Sarnen12:75
3.Floorball Thurgau15:125
4.Unihockey Basel Regio11:64
5.Unihockey Langenthal Aarwangen13:113
6.Ticino Unihockey14:143
7.Pfannenstiel Egg13:133
8.Regazzi Verbano UH Gordola11:123
9.RD March-Höfe Altendorf9:152
10.Floorball Fribourg10:151
11.UHC Grünenmatt8:151
12.UHC Sarganserland9:120
1.Waldkirch-St. Gallen10:33
2.UH Appenzell4:13
3.FB Riders DBR7:53
4.Unihockey Basel Regio5:33
5.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf5:42
6.UHC Trimbach4:51
7.Mendrisiotto Ligornetto5:70
8.Floorball Uri3:50
9.UC Yverdon1:40
10.UH Lejon Zäziwil3:100

Quicklinks