10.
09.
2023
CH Cup Männer | Autor: unihockey.ch

UPL-Teams ohne Blösse

In den Sechzehntelfinals des Mobiliar Unihockey Cups setzen sich zwölf Teams aus der höchsten Liga allesamt durch. Einzig Erstligist Pfannenstiel Egg gelang es, sich gegen ein Team aus einer höheren Liga durchzusetzen.

UPL-Teams ohne Blösse GC überspringt die erste Cuphüre in Frauenfeld ohne Probleme. (Bild: swiss unihockey)

Wiler-Ersigen, Uster und GC setzen sich in der ersten Hauptrunde allesamt mit einem Zweistelligen Resultat durch. Nur mit Mühe erreichen Chur Unihockey (5:3 bei Eggiwil), Bael Regio (7:6 gegen ULA) und Waldkirch-St. Gallen (6:4 gegen Zweitligist Corcelle-Cormondrèche) durch. Neben den zwölf UPL-Teams qualifizierten sich mit Thun (8:7 gegen Grünenmatt) und Ad Astra Obwalden (7:3 bei Floorball Uri) zwei Teams aus der NLB für die Achtelfinals, die am Dienstag ausgelost werden. Neben Pfannenstiel Egg ist mit Bülach Floorball in der drittletzten Runde vor dem Final ein zweites Team aus der 1. Liga vertreten. Die Zürcher gewannen das ligainterne Duell gegen Konolfingen mit 7:3.

 

Mobiliar Unihockey Cup Männer, 1/16-Finals

Red Lions Frauenfeld (2. Liga) - Grasshoppers Zürich 2:12
Pfannenstiel Egg (1. Liga) - Sarganserland (NLB) 5:4
Lions Konolfingen (1. Liga) - Bülach Floorball (1. Liga) 3:7
I.M. Davos-Klosters (NLB) - Floorball Köniz 3:9
Olten Zofingen (1. Liga) - Rychenberg Winterthur 3:9
Floorball Uri (1. Liga) - Ad Astra Obwalden (NLB) 3:7
UHC Thun (NLB) - UHC Grünenmatt (NLB) 8:7 n.V.
Bern Capitals (1. Liga) - Wiler-Ersigen 0:11
Corcelle-Cormondrèche (2. Liga) - Waldkirch-St. Gallen 4:6
UHT Eggiwil (NLB) - Chur Unihockey 3:5
Hornets Moosseedorf (1. Liga) - UHC Uster 4:11
Unihockey Schüpbach (1. Liga) - Tigers Langnau 0:5
Bassersdorf Nürensdorf (1. Liga) - Zug United 3:8
Verbano Gordola (NLB) - Floorball Thurgau 2:9
ULA (1. Liga) - Basel Regio 6:7
UHC Laupen (1. Liga) - Alligator Malans 0:6

 

 

 

Tim Mock, Captain von Zug United, feiert mit seinem Team bereits den zweiten Titel im Jahr 2024, diesmal vor über 9000 Zuschauern in Fribourg. Er ordnet den Triumph der... "Kann es noch nicht richtig realisieren"
HCR-Verteidiger Nicola Bischofberger stand lange auf dem Feld, als sein Team mit sechs gegen fünf Feldspielern zwischenzeitlich noch einmal bis auf zwei Tore an Zug United... Bischofberger: "Viel zu wenig bissig"
Der 29-jährige Verteidiger Manuel Staub trug im Cupfinal offensiv und defensiv zum Zuger Titel bei. Er war bereits 2020 beim ersten Zuger Cupsieg mit dabei und erzählt uns... Staub: "Erfahrene Spieler geben dem Team Sicherheit"
Zug United gewinnt den Schweizer Cup bei den Männern. Die Zentralschweizer agieren gradliniger als der Qualisieger, Goalie Nils Schälin und Albin Sjögren mit 6 Punkten... Abgeklärte Zuger schlagen HCR im Cupfinal

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks