12.
08.
2019
Tschechien | Autor: unihockey.ch

Bilder aus Prag

Knapper hätte die Entscheidung am diesjährigen Czech Open nicht ausgehen können. Erst im Penaltyschiessen scheiterte der SV Wiler-Ersigen an IBF Falun. Alle sechs Penaltys gibts in unserem Video.

Bilder aus Prag Wiler-Ersigen kämpfte sich im Final nach einem Zwei-Tore-Rückstand noch einmal zurück. (Bild: Damian Keller)

Erneut schrammte der SV Wiler-Ersigen nur haarscharf am erstmaligen Triumph an den Czech Open vorbei. Diesmal musste sogar das Penaltyschiessen für die Entscheidung sorgen, nachdem sich der Schweizer Meister nach einem zwischenzeitlichen 3:5 noch zurückgekämpft hat. Die Schweden zeigten sich im anschliessenden Duell Mann-gegen-Mann abgeklärter und verwerteten alle drei Versuche, während bei Wiler nur Marco Louis traf. Damit wartet die Schweiz bei den Männern immer noch auf den ersten Turnersieg am grössten Vorbereitungsturnier der Welt.

Das komplette Spiel zum Nachschauen.

Besser lief es dem SVWE in der Kategorie U21, wo der Turniersieg errungen werden konnte.

Mit Mlada Boleslav bei den Männern und Vitkovice bei den Frauen holen sich die beiden Quali-Sieger den Meistertitel 2021 in Tschechien. Doch die beiden Finalspiele waren... Favoriten setzen sich in Tschechien durch
Am Samstag wird in Tschechien der Superfinal bei den Männern und Frauen ausgetragen. Nun wurde bekannt, dass die Finalarena etwa zur Hälfte mit Zuschauern gefüllt werden... Tschechischer Superfinal mit Zuschauern
Mit Jan Danis wechselt ein weiterer NLA-Akteur temporär in die tschechische Liga. Der Stürmer von Ad Astra Sarnen spielt ab sofort leihweise für Florbal Mlada Boleslav. Danis zu Mlada Boleslav
Der Finne Petri Kettunen hat seinen Vertrag als Trainer der tschechischen Nationalmannschaft um ein Jahr bis Ende 2021 verlängert. Dafür verzichtet er auf einen Vollzeit-Job... Kettunen verlängert

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich+179.000
2.Zug United+98.000
3.UHC Alligator Malans+126.000
4.Ad Astra Sarnen+46.000
5.SV Wiler-Ersigen+26.000
6.Tigers Langnau-24.000
7.HC Rychenberg Winterthur-44.000
8.Floorball Köniz+43.000
9.UHC Uster-23.000
10.Waldkirch-St. Gallen-63.000
11.Chur Unihockey-42.000
12.UHC Thun-300.000
1.Kloten-Dietlikon Jets+189.000
2.Skorpion Emmental Zollbrück+89.000
3.piranha chur+26.000
4.Zug United+06.000
5.FB Riders DBR-16.000
6.Wizards Bern Burgdorf+83.000
7.Unihockey Berner Oberland-13.000
8.R.A. Rychenberg Winterthur-43.000
9.UHC Laupen ZH-130.000
10.UH Red Lions Frauenfeld-170.000
1.Unihockey Basel Regio+119.000
2.Ticino Unihockey+99.000
3.Floorball Thurgau+166.000
4.Kloten-Dietlikon Jets+76.000
5.UHC Grünenmatt+06.000
6.UHC Sarganserland+06.000
7.Regazzi Verbano UH Gordola+15.000
8.I. M. Davos-Klosters-53.000
9.UHT Eggiwil-93.000
10.RD March-Höfe Altendorf-101.000
11.Floorball Fribourg-60.000
12.Unihockey Langenthal Aarwangen-140.000
1.Waldkirch-St. Gallen+119.000
2.UH Appenzell+78.000
3.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf+66.000
4.Unihockey Basel Regio+26.000
5.UH Lejon Zäziwil+04.000
6.Aergera Giffers-23.000
7.Nesslau Sharks-43.000
8.Floorball Uri-63.000
9.Visper Lions-70.000
10.UC Yverdon-70.000

Quicklinks