News

ach dem historischen Sieg über Schweden verlor die Schweiz ihr zweites Spiel gegen Finnland mit 2:4. Die Schweizerinnen bewiesen aber auch in dieser Partie eine starke Moral und hielten gegen ein sehr starkes finnisches Team gut mit. Das Schweizer Trainerduo Felix Coray und Mark van Rooden zieht... Niederlage gegen ein starkes Finnland
Die Sternstunde des Schweizer Unihockeys geht weiter. Nach den Erfolgen von Wiler-Ersigen und den Red Ants im Europacup schreibt die Schweizer Damen-Nationalmannschaft ein weiteres Kapitel Sportgeschichte. Zum ersten Mal überhaupt konnte die Schweiz gegen Schweden gewinnen. Historischer Sieg über Weltmeister Schweden!
Schweden, Finnland und Norwegen heissen die Gegner der Schweiz am kommenden Wochenende. Die Halbfinalisten der letzten WM können bei diesen Test zeigen, wie die Kräfteverhältnisse vier Monate vor der WM sind. Vierländerturnier Damen
Die heutige 7. Auflage des Seeländer Unihockey-Allstar-Games verspricht viel Spektakel. Diverse WM-Medaillengewinner und Finnlands Kultfigur Janne Tähkä sind heute ab 16 Uhr in der BBZ-Halle in Biel zu sehen. WM-Stars versprechen Spektakel
Nationaltrainer Felix Coray und Assistent Mark van Rooden haben die Liste der aufgebotenen Spielerinnen für den Trainingslehrgang vom 4. bis 6. und die Länderspiele vom 11. bis 13. Februar bekanntgegeben. Aufgebot Damen-Nationalmannschaft
Sowohl die A- als auch die U19-Damennationalmannschaft konnte an den Länderspielen am Wochenende nicht überzeugen. Das Team von Figi Coray musste gar im ersten Spiel gegen die Gastgeberinnen Tschechien als Verlierer vom Platz. Unbefriedigendes Natiwochenende
Die Schweizerinnen besiegen im abschliessenden Spiel der Mini-WM Norwegen. Damit beendet die Nationalmannschaft ihr erstes Turnier unter neuer Führung auf dem dritten Platz. Mit Sieg auf Platz 3
Im zweiten Spiel des Vierländerturniers gelang den Eidgenossinnen fast die Revanche für den WM-Final. Trotz zweimaligen Führung resultierte am Ende aber ein Unentschieden. Unentschieden gegen den Weltmeister
In Schweden treffen die Schweizerinnen an diesem Wochenende auf Finnland, Schweden und Norwegen. Das neue Trainer-Duo Coray/van Rooden erlebt an dieser Mini-WM seine Feuertaufe. Das Kader weist nicht unerwartet grosse Unterschiede zum letztjährigen WM-Kader auf. 4-Nations-Cup in Schweden
Hier finden Sie das Kader der Damen A-Nationalmannschaft für den Zusammenzug und die Länderspiele Anfangs Februar 2004. Kader Damen
76 von 82

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Fribourg+4053.000
2.Ad Astra Obwalden+2950.000
3.Kloten-Dietlikon Jets+6548.000
4.UHC Thun+6247.000
5.Unihockey Limmattal-434.000
6.Ticino Unihockey-1430.000
7.UHC Lok Reinach-1630.000
8.I. M. Davos-Klosters-529.000
9.Regazzi Verbano UH Gordola-2723.000
10.UHC Grünenmatt-3919.000
11.UHT Eggiwil-4617.000
12.UHC Sarganserland-4516.000
1.Waldkirch-St. Gallen+6146.000
2.Unihockey Basel Regio+2338.000
3.UH Lejon Zäziwil+3137.000
4.Nesslau Sharks+734.000
5.UH Appenzell+2229.000
6.Chilis Rümlang-Regensdorf+829.000
7.Floorball Uri+1628.000
8.Visper Lions-5312.000
9.UH Red Lions Frauenfeld-339.000
10.UH Zulgtal Eagles-828.000

Quicklinks