24.
01.
unihockey.ch | Autor: Keller Damian

Printmagazin 123

Neben dem ausführlichen Rücklick auf die WM lesen Sie in der Januar-Ausgabe des Printmagazins, warum Sandro Aeschbacher mit Chur munter unterwegs ist, obwohl ihm die Ärzte das Karrierenende verkündet hatten, wie eine einzelne Spielerin das Niveau eines ganzen Teams heben kann und was 2017 alles passieren wird.

Printmagazin 123 Juha Kivilehtos Tränen und der finnische WM-Sieg sind noch einmal Thema. (Bild: Erwin Keller)

Das Magazin von unihockey.ch kann man im Abo bestellen oder an ausgewählten Kioskstellen erwerben. Hier geht es zu den Leseproben der aktuellen Ausgabe. Gerne auch wieder einmal der Hinweis an alle bestehenden Abonnenten: Die Zustell-Wahrscheinlichkeit erhöht sich dramatisch, wenn wir über eine aktuelle Post-Adresse verfügen. Auch der längste Nachsendeauftrag läuft einmal ab - bitte Adresswechsel fortlaufend melden. Herzlichen Dank.

In der Januar-Ausgabe widmen wir uns noch einmal ausführlich der WM und unterhalten uns mit Gewinnern (Interviews mit Petri Kettunen und Tatu Väänänen) und Verlierern (Johan Samuelsson stellte sich der Challenge). Dazu das persönliche Porträt des finnischen Überfliegers Peter Kotilainen: Wenn Sport und Spiel aufgrund eines Alkoholikers in der Familie zur Überlebensstrategie werden.

Warum das Schiri-Duo Thomas Baumgartner / Thomas Kläsi nur durch ein Versehen für ein Bündner-Derby aufgeboten wurden, wie 1. Ligist Nesslau Sharks zu drei Finnen kam und wie die türkischen Investoren des FC Wil die Unihockey-Ostschweiz aufmischen, wird ebenfalls geklärt.

Hier die Themen der Januar-Ausgabe in der Übersicht:

Kurznews
Pingpong mit Sarah Schwab (Frauenfeld) und Jan Schläfli (Thurgau), Haru hats erwischt, Schnellstarter, Flop ist weg, Umzug nach Ostrava. Dazu wird gut gebrüllt.

Merkwürdige WM
Erstmals wurde ein WM-Final im Penaltyschiessen entschieden - Finnland stiess Schweden vom Sockel. Die Schweizer eroberten mit einer insgesamt guten Leistung  Bronze zurück.

Verbandsnews
Die „Week of the Referee" soll Gelegenheit bieten, den Schiedsrichtern einmal Danke zu sagen. Thomas Kläsi blickt derweil auf seine bald 23 Jahre dauernde Karriere als Spitzenschiedsrichter zurück und erzählt, wie er mit Partner Thomas Baumgartner zu Beginn der Laufbahn irrtümlich für ein Bündner-Derby engagiert wurde.

17444.jpg
Schiri Kläsi lässt sich kein X vormachen. (Bild: Fabian Trees)

Sandro Aeschbacher
Der Arzt sagte ihm, er könne nie mehr auf Topniveau Unihockey spielen. Ein Gespräch über den Umzug vom Emmental zu Chur Unihockey, schwierige Zeiten und ein belächeltes Hobby.

Kerniges Comeback
Mitte November lagen die Red Ants am Tabellenende. Mit der unerwarteten Rückkehr von Weltmeisterin Andrea Kern gelang die Wende. Wie eine Spielerin das Niveau eines ganzen Teams heben kann.

Finnenpower im Toggenburg
Der 1.-Ligist Nesslau Sharks überraschte im Sommer mit der Verpflichtung von gleich drei Finnen. Einer davon ist bereits weitergezogen, aber die Toggenburger befinden sich auf Playoff-Kurs.

26486.jpg
Teemu Pulliainen, einer der zwei verbliebenen Sharks-Finnen. (Bild: Michael Peter)

Eigenentwicklung
Die Könizer NLA-Cracks weibeln für ihren SensoPro Trainer. Dabei treffen sie Stars wie Mark Streit oder besuchen auch einmal Manchester City.

Trainerseminar
Im Dezember stand im ausgebuchten unihockey.ch-Trainerseminar eine Frage im Zentrum: Wie arbeite ich mit Torhütern? Der ehemalige NLA-Keeper Niculin Parli, der schwedische Profi-Goalietrainer Pontus Boman und Nati-Goalie Pascal Meier gaben Antworten.

Wilder Kotilainen
Lustig in Interviews. Problemkind. Unzähmbar. Angestellter eines Kindergartens. Sniper. MVP der WM 2016 in Riga. Das ist Peter Kotilainen, 22, plötzlich Finnlands grösster Star. 

27778.jpg
Peter Kotilainen, der Überflieger der WM in Riga im Porträt. (Bild: Erwin Keller)

Bischi grüsst aus Falun
5. Teil: Wie Faluns Stars die WM verarbeiten. 

Glaskugel
So wird das Jahr 2017. Wenn die Investoren des FC Wil plötzlich die Ostschweizer Unihockeyszene aufmischen und Roger Federer bei Basel Regio anheuert.

Vonis Dessert
Lieber Pete.

Matthias Hofbauer steht vor seinem 1000. Skorerpunkt, die Tough Guys Faluns, der BEO-Talentschuppen, zwei Sarner Youngsters auf dem Vormarsch, Frauenpower an der Bande, die 24... Printmagazin 132
Seit elf Jahren organisiert unihockey.ch zwischen Weihnachten und Neujahr die beliebten Training Days für Juniorinnen und Junioren. Das Anmeldeverfahren für die Training... Training Days im Dezember
Wir stellen alle 42 Nationalliga-Teams vor. Die Kader, die Transfers, die neuen Köpfe im Bild, alle Schiedsrichter auf einen Blick - 68 Seiten mit geballten Informationen... Printmagazin 131
Wie jedes Jahr sind deine Manager-Qualitäten gefordert. Melde noch heute kostenlos dein Team an, das für dich während der kommenden NLA-Saison Punkte sammelt - ab der... unihockey.ch - the game

Community Updates

Tabellen

1.Floorball Köniz63:3720
2.SV Wiler-Ersigen63:3920
3.Grasshopper Club Zürich81:3618
4.Tigers Langnau59:4816
5.UHC Alligator Malans53:4715
6.Waldkirch-St. Gallen44:5911
7.Zug United52:5710
8.UHC Uster46:539
9.HC Rychenberg Winterthur49:658
10.Kloten-Bülach Jets44:617
11.Chur Unihockey41:617
12.UHC Thun31:633
1.piranha chur54:1823
2.UHC Dietlikon55:2418
3.Wizards Bern Burgdorf49:3816
4.R.A. Rychenberg Winterthur50:3415
5.Unihockey Berner Oberland31:3414
6.Skorpion Emmental Zollbrück50:3913
7.Aergera Giffers24:398
8.UH Red Lions Frauenfeld26:614
9.Zug United22:463
10.Waldkirch-St. Gallen18:463
1.Unihockey Basel Regio63:3623
2.Floorball Thurgau53:3818
3.Unihockey Langenthal Aarwangen39:3217
4.Ad Astra Sarnen52:3915
5.Floorball Fribourg43:3514
6.Ticino Unihockey50:5911
7.UHC Grünenmatt35:3610
8.UHC Sarganserland47:539
9.RD March-Höfe Altendorf37:547
10.I. M. Davos-Klosters40:495
11.Regazzi Verbano UH Gordola33:465
12.Pfannenstiel Egg24:394
1.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf39:1422
2.UHC Laupen ZH46:1817
3.Unihockey Basel Regio38:3017
4.FB Riders DBR37:2914
5.Mendrisiotto Ligornetto27:3512
6.UH Lejon Zäziwil32:4010
7.Floorball Uri19:433
8.UHC Trimbach24:531

Quicklinks