23.
03.
2007

AIK auf Berg- und Talfahrt

Von: Stoppa
Mario

Unglaubliches Spiel gestern Abend in der Stockholmer "Solnahallen" vor über 1'600 Zuschauer. Vor der dritten Partie war klar, wenn das Heimteam AIK das Spiel erneut verliert, dann sind die Hauptstädter überraschend aus den Playoffs ausgeschieden. Caperio/Täby wäre eine Sensation geglückt. Vor zwei Tagen habe ich in meinem Blog getippt, dass AIK den Kopf vorerst aus der Schlinge ziehen wird und nach 28 Minuten sah es auch klar danach aus. Mit einem komfortablen 6:1 führte AIK. 14 Spielminuten später stand es jedoch 6:6. Eine verrückte Begegnung. AIK hat deutlich an Souveränität eingebüsst, das darf in dieser Situation nicht passieren, dass AIK das Spiel dann doch noch mit 8:6 gewinnt, zeigte aber auch zum ersten Mal in der "Crunch time" auf, dass die Stockholmer mental doch noch da sind. Sie haben sich moralisch wieder zurück gemeldet. Die beiden vorherigen Spiele gingen bekanntlich beide in der Verlängerung verloren. Ich würde meinen, dass Spiel vier die wichtigste Partie wird. Gewinnt Caperio zuhause, dann sind sie mit drei Siegen im Halbfinale - dann ist der Mist geführt. Gelingt AIK aber der Ausgleich zum 2:2, wird wohl AIK auch zuhause nochmals nachlegen und die Serie kehren. Ich bin gespannt und meine, dass es AIK packen kann. Meinem Freund und Captain von Caperio, Danne Sundbom, der auch gestern wieder traf, würde ich diesen Triumph allerdings ebenfalls gönnen. 

Ich habe noch heute im Ohr, wie Matthias Hüppi in die Mikrofone von SRF brüllte: «Türkyilmaz. Türkyilmaz... Kubilay Türkyilmaz könnte die Schweiz zum Sieg schiessen in... Das Wunder von Neuenburg
Die allererste Unihockey-WM 1996 in Schweden ging noch ziemlich unbemerkt an mir vorbei. Für mich stand damals das lokale Schaffen im Verein im Vordergrund - „wer bringt am... Prager Geschichten
Die Bekanntgabe von Jyri Korsman als neuer Trainer von Floorball Köniz ab nächster Saison löste einen Schwall an Mitteilungen aus. Trainerkollegen und ehemalige Spieler... Professor Korsman
Auf die Saison wird es drei neue Regeln geben. So zumindest kann man das auf (sehr) einschlägigen Websites (vermutlich ist hier der Plural schon falsch) lesen. Eigentlich ist... Cool, vernünftig und dämlich

Community Updates

Tabellen

1.SV Wiler-Ersigen35:163.000
2.Grasshopper Club Zürich37:172.600
3.Tigers Langnau31:222.400
4.Floorball Köniz31:82.250
5.UHC Alligator Malans24:181.800
6.Chur Unihockey28:231.800
7.Zug United34:381.333
8.Waldkirch-St. Gallen26:281.200
9.HC Rychenberg Winterthur27:301.200
10.UHC Uster19:290.600
11.UHC Thun15:320.000
12.Ad Astra Sarnen6:520.000
1.piranha chur60:212.714
2.Kloten-Dietlikon Jets47:202.429
3.Skorpion Emmental Zollbrück32:232.000
4.Wizards Bern Burgdorf22:271.833
5.UHC Laupen ZH25:291.429
6.R.A. Rychenberg Winterthur25:291.286
7.Zug United25:361.143
8.Unihockey Berner Oberland27:251.000
9.UH Red Lions Frauenfeld23:430.857
10.FB Riders DBR13:460.429
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks