10.
03.
2016

Es geht etwas

Voneschen Reto

Von: Voneschen
Reto

Die gestrige Meldung von Indoor Sports war ja eine richtige Bombe. Die SRG produziert für die vier grossen Hallensportarten entscheidenden Spiele den Livestream, der auch auf den entsprechenden Online-Kanälen der TV-Stationen zu sehen sein wird. Beispielsweise auf www.srf.ch. Dazu sollen ausgewählte Spiele für TV-Sendungen aufgearbeitet werden. Ich empfehle dazu wärmstens das Interview mit Beat Ackermann von der Indoor Sports Genossenschaft im nächste Woche erscheinenden Printmagazin von unihockey.ch.

Aber nein, von Zusammenfassungen oder Livespielen wie im Eishockey oder Fussball ist Unihockey (und auch die anderen Hallensportarten) weit entfernt. Zu gross das Interesse an den beiden «Schwergewichten». Selbst Super-League-Schlusslicht Vaduz hat einen Zuschauerschnitt von 3'711. Aber immerhin committet sich die SRG zu den «Randsportarten» (scheussliches Wort, unten mehr dazu). Ein Riesenschritt.

Die nahe Zukunft wird immer noch von NLA-Vereinen selbst produzierte Livestreams auf swiss-sport.tv heissen. Und da ging ebenfalls was. Klubs wie Köniz, GC, Langnau oder Uster (sorry, falls ich einen Verein vergessen habe) haben technisch aufgerüstet und übertragen die Spiele nicht mehr nur mit einer Kamera. Ebenfalls werden bei Köniz und GC Talks vor, während und nach dem Spiel angeboten. Ein echter Mehrwert. Wie zu hören war, wird auch Meister Wiler-Ersigen sein Angebot auf nächste Saison ausbauen. Ein starkes Zeichen für die weiteren NLA-Teams.

Natürlich steckt einiges noch in den Kinderschuhen. Kommentatoren, die keinen Namen des Gegners kennen. Oder, dass die Übertragung erst eine Viertelstunde nach Spielbeginn beginnt. Oder Übertragungen mit Kameras aus einem Winkel, wo man noch knapp den Allerwertesten eines Torhüters sieht. Oder, dass - ganz tragisch - der Server total abstürzt (ein in der Unihockey-Szene scheinbar seit längerem grassierendes Problem).

An dieser Stelle sei auch gesagt: Die Übertragung des Cupfinals ging in die Hose, da der ausführende Sender kein Signal seines Satelliten empfangen konnte. So wurde die Leitung in der Halle angezapft - die war für HD-Übertragungen aber zu schwach. Ein bitteres Ende für die Cupfinal-Übertragungen von SportalHD, die bisher sehr professionell rüberkamen. Ab nächstem Jahr wird die SRG den Cupfinal produzieren. Das Format «The Floorball Show» wird aber voraussichtlich bei SportalHD weiterlaufen.

Es scheint, dass die NLA-Vereine, welche die Übertragungen selber produzieren, die Wichtigkeit der Livestreams erkannt haben. Eine Direktübertragung nimmt nicht Zuschauer weg, sondern lockt neue an. Wer die Möglichkeit hat, wird in jedem Fall den Gang in die Halle einem Livestream vorziehen. Aber andererseits hilft er denjenigen, welche aus diversen Gründen nicht live vor Ort sein können. Gerade für Journalisten ist ein gut funktionierender Livestream eine extrem hilfreiche Sache.

Eine Sache noch: Als gestern auf Staatsradio SRF3 die Meldung des Indoor-Sports-Vertrags vermeldet wurde, wurde auch von «Randsportarten» gesprochen. Wie gesagt, ein scheussliches Wort. 100'000 Lizenzierte -davon 30'000 Unihockeyaner - sind doch keine Randgruppe. Mein Vorschlag «Nebensportart» sei aber ähnlich unsexy, wurde mir beschieden. Seither läuft die Suche nach einem Alternativwort. Ich gebe den Ball weiter: Wer weiss gute Vorschläge?

21 178.197.232.237

21:20:04
12. 03. 2016
Amateursportarten (nicht despektierlich gemeint)

Andi Busen

08:54:51
11. 03. 2016
Netzwerkproblemsportart

Frag mich 213.202.50.16

21:10:15
10. 03. 2016
Auchsportart. Fastsportart. Ignoriersportart. Invisibelsportart. Potentialsportart. Untergrundsportart. Heimlichsportart. Ergänzungssportart. Lückensportart. Fördersportart.

Hugok 10.10.128.131

19:04:10
10. 03. 2016
Ich frage mich ob das Besser ist wenn das SRF den Stream produziert oder Sportal das ganze macht. Ich wünsche dem Unihockey das Beste. Aber einfach auf dem Streamkanal laufen vom Srf mit zwei Kameras bringt auch nicht viel. Dann ist mir sportal lieber welche eine ganze Show daraus machen. Schaun wir mal.

Christof 172.20.14.9

17:10:16
10. 03. 2016
Geldmässig sind diese Sportarten halt nur eine Randerscheinung - ist also aus dieser Hinsicht absolut legitim.

Victor Oladipo 193.5.216.100

16:42:04
10. 03. 2016
@Crocodile Dundee: Das finde ich eine super Idee.

Crocodile Dundee 84.73.219.156

16:04:42
10. 03. 2016
Man könnte von einem Hintergrund-Sport sprechen. Oder noch etwas philosophischer, von einer Horizont-Sportart. Nicht das erste, das einem ins Auge sticht, aber in der Ferne doch erkennbar. :-)
Ich habe noch heute im Ohr, wie Matthias Hüppi in die Mikrofone von SRF brüllte: «Türkyilmaz. Türkyilmaz... Kubilay Türkyilmaz könnte die Schweiz zum Sieg schiessen in... Das Wunder von Neuenburg
Die allererste Unihockey-WM 1996 in Schweden ging noch ziemlich unbemerkt an mir vorbei. Für mich stand damals das lokale Schaffen im Verein im Vordergrund - „wer bringt am... Prager Geschichten
Die Bekanntgabe von Jyri Korsman als neuer Trainer von Floorball Köniz ab nächster Saison löste einen Schwall an Mitteilungen aus. Trainerkollegen und ehemalige Spieler... Professor Korsman
Auf die Saison wird es drei neue Regeln geben. So zumindest kann man das auf (sehr) einschlägigen Websites (vermutlich ist hier der Plural schon falsch) lesen. Eigentlich ist... Cool, vernünftig und dämlich

Community Updates

Tabellen

1.Grasshopper Club Zürich111:692.313
2.UHC Alligator Malans95:622.250
3.Floorball Köniz96:662.000
4.SV Wiler-Ersigen96:701.938
5.Zug United100:921.625
6.HC Rychenberg Winterthur82:901.438
1.Kloten-Dietlikon Jets90:372.462
2.Skorpion Emmental Zollbrück70:482.077
3.piranha chur75:541.833
4.Zug United51:521.667
5.Wizards Bern Burgdorf64:691.538
1.Floorball Thurgau43:243.000
2.Unihockey Basel Regio40:182.800
3.UHT Eggiwil29:242.000
4.RD March-Höfe Altendorf36:301.800
5.I. M. Davos-Klosters32:271.600
6.Ticino Unihockey24:311.600
7.Unihockey Langenthal Aarwangen24:371.200
8.Regazzi Verbano UH Gordola27:341.000
9.Floorball Fribourg28:401.000
10.Kloten-Dietlikon Jets29:420.800
11.UHC Grünenmatt28:300.600
12.UHC Sarganserland38:410.600
1.UH Lejon Zäziwil50:202.857
2.Waldkirch-St. Gallen32:182.286
3.Visper Lions28:242.000
4.UH Appenzell34:321.857
5.Unihockey Basel Regio32:341.571
6.Aergera Giffers30:301.286
7.Floorball Uri28:301.000
8.Hot Chilis Rümlang-Regensdorf17:310.857
9.Nesslau Sharks18:290.714
10.UC Yverdon18:390.571

Quicklinks